Silvester-Scherz

L√§uft die Zeit vielleicht r√ľckw√§rts? Ist der 2. Januar 2015 schon vor√ľber?

L√§uft die Zeit vielleicht r√ľckw√§rts? Ist der 2. Januar 2015 schon vor√ľber?

Dass die Ausgabetage neuer Briefmarken nicht mehr √ľberall Beachtung finden, geh√∂rt l√§ngst zum Alltag. Zu praktisch allen neuen Marken erh√§lt die Redaktion Hinweise auf Fr√ľhverwendungen. In besonders starkem Ma√üe gilt dies f√ľr selbstklebende Marken, die in mancher Postfiliale offenbar sofort nach Erhalt verkauft werden, Ersttag hin, Ersttag her. Ehr selten sieht man fr√ľhverwendete Zuschlagsmarken, doch werden diese bekanntlich nur von einer recht kleinen Gruppe Postkunden gekauft.
Die Fr√ľhverwendung, die heute im Postfach lag, w√§re wohl kaum der Erw√§hnung wert, zumal sie schon √ľbermorgen nicht mehr ohne Weiteres als solche erkannt und dokumentiert werden kann. Der Absender bewies n√§mlich Humor und verwendete nicht nur die 62-Cent-Sondermarke mit dem Portr√§t zweier Jung-Eichh√∂rnchen einige Tage vor Plan. Er bem√§chtigte sich auch noch des Tagesstempels und drehte die R√§der flugs auf ‚Äě‚Äď2.‚Äď1.15‚Äď12‚Äú. So schuf er einen philatelistischen Silvester-Scherz, eine Ganzsache, die am 2. Januar 2015 aufgegeben wurde und schon am 31. Dezember 2014 ankam ‚Ķ


Anzeige
Jetzt bestellen MICHEL
Schweiz-Spezial 2021/2022

ISBN: 978-3-95402-373-8
Preis: 72,00 ‚ā¨
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.


Jetzt bestellen


Authored by: Torsten Berndt

There is 1 comment for this article
  1. Stefan Baum at 15:52

    Na ja, wenn der Absender die Post selbst ist, ist halt mal ein Tagesstempel zur Hand

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.