Eilige Sonderstempel mit Marine-Motiven

Die Woolwich-Ferry in London auf SonderstempelAus Großbritannien werden aktuell einige interessante Sonderstempel gemeldet. Leider ist die Bestellfrist sehr kurz. Wir empfehlen daher, möglichst bis Mitte dieser Woche Belege einzusenden.

Der erste Stempel zeigt eine Ikone der britischen Flussschifffahrt (13056). Die Woolwich-F√§hre verbindet seit 125 Jahren die beiden H√§lften des an den entgegengesetzten Seiten der Themse gelegenen gleichnamigen Stadtteils Londons. Im Zehnminutentakt verkehren insgesamt drei Flussf√§hren zwischen den beiden Anliegern, und wie der Name auf dem Sonderstempel nahelegt, ist die Benutzung nat√ľrlich kostenlos. Fu√üg√§nger haben auch die M√∂glichkeit, einen Themsetunnel zur gegen√ľberliegenden Seite zu nutzen. F√ľr Autofahrer bedeutet die Woolwich-Ferry jedoch eine gro√üe Erleichterung und Abk√ľrzung. Stempelf√ľhrend ist das London SHC, Royal Mail, Mount Pleasant, LONDON EC1A 1BB. Dieser Stempel ist nur am 23. M√§rz erh√§ltlich.

350 Jahre Royal MarinesDie weiteren drei Sonderstempel vom 25. M√§rz feiern eine alte britische Marine-Einheit, die aus der Geschichte der K√∂niglichen Navy nicht wegzudenken ist: die Royal Marines. Wie die ungleich ber√ľhmteren US-Marines sind die Royal Marines eine Marineinfanterieeinheit, die neben amphibischen Landungsunternehmen auch zahlreiche andere Spezialauftr√§ge ausf√ľhrt. So fanden sich ihre Soldaten auch fern des Meeres in der W√ľste des Iraks und den Bergen Afghanistans wieder. Gegr√ľndet wurden die Royal Marines am 28. Oktober 1664, also vor genau 350 Jahren. Damals lautete der Name der Einheit ‚ÄěMaritimes Fu√üregiment des Duke of York and Albany‚Äú, dieser wurde sp√§ter zum K√∂nig Jakob II. gekr√∂nt. Und noch ein Sonderstempel zum runden Geburtstag der Royal MarinesSeither waren die Royal Marines an zahlreichen wichtigen Operationen beteiligt, wie etwas die Einnahme und Verteidigung der Felsenfestung Gibraltar. 1804 erhielten sie schlie√ülich ihren heutigen Namen. Den ersten Stempel mit dem Union Jack (13059) f√ľhrt ebenfalls das oben genannte London Special Handstamp Centre (SHC). F√ľr das h√ľbsche Ankermotiv (13066) wenden Sie sich bitte an das Wales & The West SHC, Royal Mail, 220-228 Penarth Road, CARDIFF, CF11 8TA.

Admiral Nelson auf Marine-Sonderstempel√úber 15.000 Royal Marines waren am 21. Oktober 1805 in der ber√ľhmten Seeschlacht von Trafalgar im Einsatz. Der dritte Sonderstempel zeigt den tragischen Sieger, Admiral Lord Nelson (13064). Dieser gro√üe Held, der die vereinigten Flotten Frankreichs und Spaniens durch ein gewagtes Man√∂ver vernichtete, starb im Augenblick des Sieges, dahingestreckt von einem Scharfsch√ľtzen. Sein Andenken in Gro√übritannien bleibt dennoch unausl√∂schlich, und wir werden sicherlich noch viele Horatio-Nelson-Motive sehen. Vielleicht kann dieser Stempel ja eine sch√∂ne Erg√§nzung f√ľr eine thematische Sammlung sein. Es stempelt das Midland SHC, Birmingham Mail Centre, St Stephens Street, Birmingham, B6 4AA.

Bitte geben Sie jeweils die in Klammern genannten Stempelnummern an. Das Porto f√ľr einen Brief innerhalb Europas betr√§gt im M√§rz noch 88 Pence.

Ab April wird die Royal Mail dann kräftig die Preise erhöhen, und ein Brief innerhalb Europas kostet dann 97 Pence. Bitte merken Sie sich dies schon einmal vor.

Authored by: Jan Sperhake

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert