Mit Literatur und Politik

Ivan MaŇĺuranic auf kroatischem Sonderstempel Die kroatische Post erinnert in diesem Monat an die Geburt des Dichters Ivan MaŇĺurani?. Am 11. August 1814 in Novi Vinodolski geboren, w√§chst er in einem Land auf, das unter der Herrschaft √Ėsterreichs und Ungarns steht. In seinem Geburtsort besucht er zun√§chst die deutschsprachige Volksschule. Als er 1833 ans Lyzeum in Zagreb wechselt, kommt er mit den Ideen der Nationalbewegung Kroatiens in Kontakt, weshalb sich MaŇĺurani? mehr und mehr f√ľr das Erstarken der slawischen Kultur einsetzt. 1842 macht er den ersten gro√üen Schritt, indem er ein deutsch-kroatisches W√∂rterbuch publiziert. Er ist jedoch nicht nur literarisch aktiv.

 

Ivan MaŇĺuranic auf kroatischem Sonderstempel Im Zuge der Revolution von 1848 formuliert er in seinen politischen Schriften die Forderungen der kroatischen Nationalbewegung. Neben einer Wiederbelebung der Sprache und Kultur, m√ľsse Kroatien wieder mehr Autonomie erlangen. Nach dem Scheitern der von ihm gegr√ľndeten Nationalpartei bei den Wahlen 1865, kehrt er erst zwei Jahre sp√§ter ins politische Leben zur√ľck. 1873 wird er schlie√ülich vom √∂sterreichischen Kaiser Franz Joseph I. zum kroatischen Ban ernannt. W√§hrend seiner siebenj√§hrigen Amtszeit kann er eine Vielzahl seiner Vorstellungen in die Realit√§t umsetzen. Sein gr√∂√üter Triumph ist wohl die Durchsetzung der kroatischen Sprache als alleinige Amtssprache. Nach seinem R√ľcktritt widmet er sich seiner literarischen T√§tigkeit und ver√∂ffentlicht eine Vielzahl kroatischer Gedichte und Schriften.
Die kroatische Post bringt zur Feier des 200. Geburtstag des Politikers und Literaten gleich zwei Sonderstempel heraus, die jeweils ein Portr√§t Ivan MaŇĺuranic‘ zeigen. Senden Sie Ihren mit 7.60 Kn freigemachten Brief oder Ihre Karte bis zum 11. August an Croatian Post Philately, P.O. Box 514, HR-10002 Zagreb, Croatia, um eine Abstempelung zu erhalten. Ihr Beleg sollte mit dem Hinweis ‚ÄěFor Cancellation‚Äú (zur Abstempelung) versehen sein.

Authored by: Stefanie Dieckmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert