Die verschiedenen Gesichter des Osterfestes

Die finnische Ostermarke erinnert an den Brauch des Osterhasen.

Die finnische Ostermarke erinnert an den Brauch des Osterhasen.

Heute, am Sonntag nach dem ersten Fr√ľhjahrsvollmond, wird in der christlichen Welt der H√∂hepunkt des Osterfestes gefeiert. Am Donnerstag begannen die Ostertage mit der Feier des letzten Abendmahles Christi, das er mit seinen zw√∂lf J√ľngern am Vorabend seiner Kreuzigung zelebriert haben soll. Am Karfreitag wird an den Tod des Gottessohnes am Kreuz gedacht. Gestern, am Karsamstag, kehrte ein wenig Ruhe in den christlichen Festakt ein. Man gedachte an die Grabesruhe Christi und wartete im stillen Gebet auf den bevorstehenden Ostersonntag. Am heutigen Tag feiern die Christen nun die Auferstehung ihres Erl√∂sers.

Die Slowakei brachte am 10. März eine Briefmarke heraus, welche die Kreuzigung Christi darstellt.

Die Slowakei brachte am 10. März eine Briefmarke heraus, welche die Kreuzigung Christi darstellt.

‚ÄěDer Menschensohn wird nach dem Willen Gottes an die Menschen ausgeliefert werden, und sie werden ihn t√∂ten. Doch drei Tage nach seinem Tod wird er auferstehen.‚Äú So sollen die Propheten die Geschehnisse bez√ľglich des Todes und der Auferstehung Jesu vorausgesagt haben. Drei Tage nach seiner Kreuzigung soll der Gottessohn seinen J√ľngern tats√§chlich als Mensch aus Fleisch und Blut gegen√ľber gestanden haben. ‚Äě‚ÄöFriede sei mit euch!‚Äė begr√ľ√üte er sie. Die J√ľnger erschraken furchtbar. Sie dachten, ein Geist st√ľnde vor ihnen. ‚ÄöWarum habt ihr Angst?‚Äė fragte Jesus. ‚ÄöWieso zweifelt ihr daran, dass ich es bin? Seht doch die Wunden an meinen H√§nden und F√ľssen! Ich bin es wirklich. Hier, fasst mich an und √ľberzeugt euch, dass ich kein Geist bin. Geister sind doch nicht aus Fleisch und Blut!‚Äė‚Äú Die christliche Kirche gr√ľndet sich auf die Auferstehung ihres Erl√∂sers, weshalb heute in jeder Kathedrale, Basilika, Kirche und in jedem Dom der H√∂hepunkt des christlichen Jahres gefeiert wird.

Polen gibt zu Ostern zwei Marken heraus, die an den Brauch des Ostereierverschenkens erinnern.

Polen gibt zu Ostern zwei Marken heraus, die an den Brauch des Ostereierverschenkens erinnern.

Die Feier der Auferstehung Jesu Christi markiert auch das Ende der Fastenzeit, die zur Vorbereitung auf das christliche Hochfest vierzig Tage zuvor eingeleitet worden ist. Die Feier zur Auferstehung, welche den Auftakt der √∂sterlichen Freudenzeit bildet, kann damit mit einem guten Sonntagsbraten begangen werden. Die christliche Freudenzeit w√§hrt nun f√ľnfzig Tage, bis sie Pfingsten, zur Feier der Entsendung des Heiligen Geistes, endet.

Rumänien erinnerte am 20. März an die Auferstehung des Gottessohnes.

Rumänien erinnerte am 20. März an die Auferstehung des Gottessohnes.

Verschiedene Länder gedenken in Form von Briefmarken an das christliche Osterfest. Die Slowakei brachte am 10. März eine Marke heraus, die den Tod am Kreuz dokumentiert. Rumänien folgte am 20. März mit einer Briefmarke, die nicht die Kreuzigung, sondern die Auferstehung des Gottessohnes in mehreren Bildern darstellt.

Kroatien zeigt auf der Ostermarke traditionelles Gebäck, einen Osterkranz.

Kroatien zeigt auf der Ostermarke traditionelles Gebäck, einen Osterkranz.

Andere L√§nder weisen auf weitere Aspekte des Osterfestes hin, wie auf den Brauch der Ostereier und die Figur des Osterhasen. Das Verschenken von Eiern zu Ostern geht vermutlich auf den alten Brauch zur√ľck, dass Bauern am Gr√ľndonnerstag Zins- und Schuldeier an ihre Grundherren lieferten. Der Ausdruck ‚ÄěEierzins‚Äú geht wohl auch auf diese Tradition zur√ľck. Dar√ľber hinaus symbolisiert das Ei neues Leben. Auch die ersten Christen nutzten das Ei, um die Auferstehung Jesu zu symbolisieren. Die zerbrochene Eierschale steht dabei f√ľr das Grab des Erl√∂sers.

Polnische Ostermarke 2014.

Polnische Ostermarke 2014.

Polen gibt zu Ostern zwei Marken heraus, die an den Brauch des Ostereierverschenkens erinnern. Finnland sieht das Osterfest mit Kinderaugen. Auf einer am 3. März ausgegeben Marke ist eine Zeichnung des Osterhasen zwischen vielen bunten Ostereiern zu sehen. Kroatien zeigt anlässlich des Osterfestes eine weitere Facette der Feiertage. Als traditionelles Gebäck wurde auf einer am 7. April erschienenen Marke ein Osterkranz abgebildet.

Die DBZ-Redaktion w√ľnscht Frohe Ostern!

Authored by: Stefanie Dieckmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert