Politik als Lebensaufgabe

Tschechischer Sonderstempel zu Ehren des Politikers Jan Kavan 2014Sohn eines Politikers, F√ľhrer der studentischen Bewegung w√§hrend des Prager Fr√ľhlings, Parlamentsmitglied, Au√üenminister, stellvertretender Ministerpr√§sident, tschechischer Vertreter beim EU-Verfassung-Konvent, tschechischer Abgeordneter, Pr√§sident der Generalversammlung der Vereinten Nationen… Die Politik bestimmt das gesamte Leben Jan Kavans seit seiner Geburt. Geboren in Gro√übritannien als Sohn einer englischen Lehrerein und eines tschechoslowakischen Diplomaten, muss er mit ansehen, wie seinem Vater die 25 Jahre andauernde, kommunistische Haft so sehr zusetzt, dass er nach seiner Entlassung im Alter von 46 Jahren stirbt. Gepr√§gt von diesen Bildern, stellt er sich w√§hrend des Prager Fr√ľhlings an die Spitze der Studentenbewegung. Fr√ľh erkennt er, dass er in politischen Fragen mitbestimmen m√∂chte, wie es einst sein Vater tat.

Nach dem Einmarsch der sowjetischen Truppen in die Tschechoslowakei am 21. August 1968 und dem gescheiterten Versuch der tschechoslowakischen Kommunistischen Partei, einen demokratischen und liberalen Sozialismus durchzusetzen, emigriert Jan Kavan in seine Geburtsstadt London. Er beginnt Politik und internationale Beziehungen zu studieren. Das Heimatland seines Vaters vergisst er jedoch nicht. In Großbritannien ruft er eine unabhängige Presseagentur ins Leben, deren Hauptanliegen die Verbreitung der Charta 77, einer Petition gegen die Verletzung der Menschenrechte durch das kommunistische Regime der Tschechoslowakei, in der westlichen Welt ist.

Im November 1989, als die Tschechoslowakei gerade ein demokratischer Staat wird, kehrt Kavan nach Prag zur√ľck. Von 1990 bis zur Aufl√∂sung der Tschechoslowakei 1992 ist er Mitglied des Parlaments. In der neuen Republik erh√§lt er 1998 das Amt des Au√üenministers, ein Jahr sp√§ter wird er zum Stellvertretenden Ministerpr√§sidenten gew√§hlt.

Auch in den letzten Jahren bleibt Kavan weiter politisch tätig. Tschechischer Vertreter beim EU-Verfassung-Konvent und Präsident der Generalversammlung der Vereinten Nationen lauten unter anderem seine Positionen im 21. Jahrhunderts.

Anl√§sslich der Jan Kavan Ausstellung im Riesengebirgsmuseum in Jilemnice gibt die tschechische Post am 10. Oktober einen Sonderstempel zu Ehren ihres gro√üen Politikers heraus. Wollen Sie diesen Stempel erhalten, schicken Sie Ihren Beleg bis zum 20. Oktober an: poŇ°ta 514 01 Jilemnice, p?√≠leŇĺitostn√° poŇ°tovn√≠ p?ep√°Ňĺka v KrkonoŇ°sk√©m muzeu v Jilemnici. Versehen Sie Ihre Karte bzw. Ihren Brief mit der Stempelnummer 37.

Authored by: Stefanie Dieckmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert