Endlich frei!

Zum 60. Jahrestag der Unabhängigkeit gab Finnland 1977 eine Marke mit dem Bildnis der Flagge heraus

Zum 60. Jahrestag der Unabhängigkeit gab Finnland 1977 eine Marke mit dem Bildnis der Flagge heraus

Auch in Finnland stehen heute ‚Äď wie in ganz Europa ‚Äď die geputzten Stiefel vor der Haust√ľr. Doch nicht nur der Nikolaustag wird am sechsten Dezember in dem skandinavischen Land gefeiert. Mit gehissten Flaggen, Gottesdiensten und Besuchen der Soldatenfriedh√∂fe, blauwei√üen Kerzen in den Fenstern, Fackelz√ľgen und Soldatenparaden gedenken die Finnen den tapferen M√§nnern und Frauen, die im Kampf um die Unabh√§ngigkeit ihr Leben lie√üen.

Jahrhundertelang stand das skandinavische Land zwischen den Fronten. Im zw√∂lften Jahrhundert nahm der schwedische K√∂nig Erik XI. Finnland in Besitz. Doch auch die russischen Nachbarn zeigten immer wieder Expansionsinteresse, weshalb schwedisch-russische K√§mpfe auf der finnischen Tagesordnung standen. Anfang des neunzehnten Jahrhunderts wechselten die Machtverh√§ltnisse endg√ľltig, als Zar Alexander I. im Finnischen Krieg die Schweden besiegte und somit das finnische Gebiet unter russische Herrschaft stellte.

Endlich, nach der russischen Oktoberrevolution, sahen die Finnen ihre Chance. Da der Zar gest√ľrzt war, fehlte in Finnland, wie auch in Russland, ein Staatsoberhaupt. Der finnische Senat legte dem Parlament am vierten Dezember 1917 die Unabh√§ngigkeitserkl√§rung vor, die mit 100 zu 88 Stimmen angenommen worden ist. Finnland war damit ab dem sechsten Dezember 1917 endlich frei.

Schauen Sie doch mal beim BRIEFMARKEN SPIEGEL vorbei. Es lohnt sich, denn dort k√∂nnen Sie heute im BMS-Adventskalender passend zum Unabh√§ngigkeitstag eins von drei Briefmarken-Jahrb√ľchern 2014 der finnischen Post gewinnen!

Authored by: Stefanie Dieckmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.