Ehrfurcht vor dem Leben

Albert Schweitzer auf Briefmarke von 2000Der Name Albert Schweitzer ist allgemein bekannt: Bei ihm denkt man an den karitativen Einsatz f√ľr die Mitmenschen und an den Tierschutz. An einen Idealtypen tiefsinniger Individualit√§t und Menschlichkeit: Denn dem habilitierten Theologen, Philosophen und Arzt Albert Schweitzer war es wichtig, praktisch zu wirken, zu helfen und seine Reflexionen auf der Grundlage menschlicher Erfahrung zu entwickeln. Bekannte Schweitzersche S√§tze und ethische Leitspr√ľche waren nicht das Ergebnis technokratischer Wissensproduktion und eindimensionalen Leistungsstrebens, sondern entsprangen Mitgef√ľhl und Nachdenklichkeit. Am 14. Januar j√§hrt sich der Geburtstag Albert Schweitzers zum 140. Mal.

Besonders in Afrika bet√§tigte sich der f√ľr das Jahr 1952 gek√ľrte Friedensnobelpreistr√§ger: 1913 war das Jahr, in dem er dort mit dem Aufbau eines Krankenhauses im gabunischen Lambar√©n√© begann, das ein zentrales Element seines Lebenswerkes ausmacht.

Albert Schweitzer auf Briefmarke aus GabunDoch war Schweitzer da bereits einen langen Weg gegangen: Aus dem els√§ssischen Kaysersberg an die Universit√§ten in Stra√üburg und Paris. Als Sohn eines Geistlichen waren es religi√∂se, christliche ethische Vorstellungen, die ihn fr√ľh beeinflussten und zun√§chst tief in die geisteswissenschaftlichen Disziplinen f√ľhrten. Zu einem zweiten Studium im Fach Medizin bewog den 30- j√§hrigen Lehrvikaren dann besonders der Wunsch, Missionsarzt auf dem afrikanischen Kontinent zu werden. Daheim h√§tte ihm, der in seinen Disziplinen insgesamt drei Dissertationen verfasste, eine akademische Karriere als Professor gewunken.

Mit Schweitzer ging seit 1912 Helene Bresslau. Die Tochter der beiden, Rhena, arbeitete nach dem Tod der Eltern im auch noch heute weitergef√ľhrten Lambar√©n√©r Krankenhaus.

Albert Schweitzer auf franz√∂sischer BriefmarkeDas deutsche Ehepaar wurde w√§hrend des Ersten Weltkrieges in Gabun von den Franzosen verhaftet und nach Europa gebracht. 1920 kehrte der von seiner afrikanischen Mission beseelte Schweitzer dann alleine zur√ľck an seine ausgesuchte Wirkungsst√§tte. Die an Tuberkulose erkrankte Lehrerin Helene blieb mit der kleinen Rhena im familieneigenen Haus im Schwarzwald.
Stets bewegte sich Schweitzer in den n√§chsten Jahrzehnten zwischen Afrika und Europa, wo er oft auf Vortragsreisen ging. Und auch Helene Schweitzer-Bresslau reiste sp√§ter wieder mehrere Male nach Lambar√©n√©. W√§hrend des Zweiten Weltkrieges wurden im √ľberkonfessionellen Lambar√©n√©r Hospital nicht nur Menschen aus unterschiedlichen regionalen St√§mmen behandelt, sondern auch Verwundete verschiedener Kriegsparteien.

Albert Schweitzer auf Briefmarke von 1975Denn Schweitzers Ethik war eine der ‚ÄěGrenzenlosigkeit‚Äú. Und auch seine Beziehung zu den Tieren, die um das Krankenhaus und ihn selbst herum lebten, vom Vogel bis zur Ameise, wurde Gegenstand seiner Gedanken. Die ‚ÄěEhrfurcht vor dem Leben‚Äú ‚Äď ein wesentlicher und ber√ľhmter Begriff Schweitzers ‚Äď beschr√§nkte sich bei ihm nicht auf den Menschen: Wie konnte man das Leid eines anderen Lebewesens f√ľr leichtfertiges Handeln, das nicht als unbedingt notwendig und unumg√§nglich erwiesen war, in Kauf nehmen? ‚ÄěDie Tiere‚Äú, so soll es der sp√§tere Vegetarier Schweitzer formuliert haben, ‚Äěsind Eure Br√ľder und Schwestern.‚Äú Alle, selbst die Pflanzen, wollten das Gleiche: leben.

Albert Schweitzer auf Briefmarke der DDR von 1965Der Musikliebhaber Schweitzer ‚Äď er selbst spielte Orgel, gab auch Konzerte und schrieb speziell √ľber Johann Sebastian Bach musiktheoretische Abhandlungen ‚Äď hatte nach dem Krieg ein weiteres gro√ües Anliegen: Den Gefahren der Atombombe und des Atomkrieges entgegenzutreten.
Albert Schweitzer wurde 90 Jahre alt. Wie zuvor seine Ehefrau wurde er in Lambaréné beigesetzt. Weltweit sind bis heute mehr als 100 Briefmarken-Ausgaben mit dem Urwalddoktor erschienen.

Authored by: Marius Prill

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert