IT-Hersteller weiterhin im Postmarkt aktiv

IT-Hersteller weiterhin im Postmarkt aktiv

Vom 29. September bis zum 1. Oktober 2015 findet auf dem Pariser Messegel√§nde ‚ÄěPorte de Versailles‚ÄĚ die diesj√§hrige ‚ÄěPOST-EXPO‚Äú statt. Dabei auch wieder das deutsche Hardware- und Software-Unternehmen Wincor-Nixdorf aus dem ostwestf√§lischen Paderborn. Stets und √ľber viele Jahre hat sich Nixdorf intensiv damit besch√§ftigt, neue Wege im Bereich der Postautomation zu finden und dann deren Umsetzung zu realisieren.
Nicht immer waren diese Anstrengungen vom erw√ľnschten Erfolg gekr√∂nt. Das Briefannahme-System ‚ÄěABAS‚Äú kam nicht √ľber den Pilotbetrieb hinaus. Die Wertzeichendrucker ‚ÄěProPostal‚Äú schafften z.B. weder in √Ėsterreich, in Kanada, noch in Gro√übritannien den Zuschlag f√ľr einen Dauerbetrieb. Auch in Deutschland hat es noch nie Nixdorf-Briefmarkenautomaten im Echt-Einsatz gegeben.
Bei der hiesigen Post blieb bislang das Schalterterminal-System ‚ÄěEPOS‚Äú, das als Weiterentwicklung heute noch an den deutschen Postschaltern genutzt wird, das beeindruckendste Ergebnis.

P1020347

Aufnahme eines fr√ľheren Wincor-Nixdorf-Messestands (Fotos: Kull.Vis.Komm.)

In Paris am Stand Nr. 2090 will Wincor-Nixdorf nun ‚Äěour newest hardware and software solutions for the post and agency branch‚Äú vorf√ľhren. Ein H√∂hepunkt soll laut Hersteller, die Schalter-Software ‚ÄěTPPostal‚Äú in der neuesten Version 5.5 sein. Die Auswahl dabei umfasst zahlreiche EPOS-L√∂sungen, Schalterperipherie wie Drucker und Scanner sowie Bargeld-Komponenten wie automatische Kassentresore f√ľr Noten- und M√ľnz-Recycling. Dies gilt f√ľr den Einsatz am Postcounter, an Schaltern in Agenturen sowie bei mobilen Mitarbeiter-Tablets.
Die Mobil-Schalter-L√∂sung ‚ÄěBEETLE/moPos‚Äú ist ein skalierbares System, das u.a. aus einem speziellen Retail Tablet, integrierten mobilen Zahlungsoptionen sowie einer flexiblen Docking-Station besteht. ‚ÄěSie ist f√ľr den mobilen Einsatz in der Poststelle konzipiert und soll dem Verkaufsteam helfen, den Kundenservice insgesamt zu verbessern.‚Äú
Doch Postorganisationen suchen, um die heutigen Kundenanforderungen zu erf√ľllen, zus√§tzlich nach M√∂glichkeiten, die Verf√ľgbarkeit von Dienstleistungen m√∂glichst fl√§chendeckend auch au√üerhalb ihrer Filialen anzubieten. Mehr Kundenn√§he, ein erweitertes Service-Angebot und dies alles zus√§tzlich ganz unabh√§ngig von den √ľblichen √Ėffnungszeiten geh√∂ren dabei zu den wichtigsten W√ľnschen.
Kunden möchten Zeit sparen, wenn sie Briefe und Pakete an einem Selbstbedienungsgerät aufgeben. Die Postdienste wollen daher Post-SB-Lösungen anbieten, die sowohl den Briefmarken- und Aufkleber-Kauf- bzw. -Druck als auch die Aufgabe von Briefen und Paketen automatisieren. Neue SB-Geräte sollten daher mit ihrer Servicequalität, Ergonomie und Benutzerfreundlichkeit die Bedienung durch die Kunden, die Wartung durch die Mitarbeiter aber ebenfalls vereinfachen.
Bei den SB-Ger√§te-L√∂sungen solltbei der ‚ÄěPOST-EXPO 2015‚Äú von Wincor-Nixdorf daher ein intelligenter Paket-Automat sowie ein neuer ‚ÄěModular Postal Kiosk‚Äú zu sehen sein. Daneben d√ľrfte jedoch auch die Pr√§sentation des ‚ÄěEASY Hybrid‚Äú-Terminals sehr interessant werden: Eine Postschalter-L√∂sung, die den Mitarbeiter-Service mit der Selbstbedienung auf kleinsten Raum kombiniert.

Hans-J√ľrgen Tast


Anzeige
Jetzt bestellen MICHEL
Deutschland-Spezial 2023 ‚Äď Band 2

978-3-95402-442-1
Preis: 98,00 ‚ā¨
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Authored by: Udo Angerstein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert