Elisabeth von Janota-Bzowski 1912-2012

Die Philatelie trauert um eine große Grafikerin. Wie erst jetzt bekannt wurde, verstarb Elisabeth von Janota-Bzowski am 15. August im 100. Lebensjahr.
Elisabeth von Janota-Bzowskis Briefmarken fanden stets bei Philatelisten wie normalen Postkunden Zustimmung. Sie setzte die Themen allgemein verst√§ndlich um, ganz gleich, ob an den Geburts- oder Todestag einer gro√üen Pers√∂nlichkeit erinnert werden sollte oder eine Motivausgabe geplant war, beispielsweise zum Tag der Briefmarke. ‚ÄěEine Briefmarke ist ein Mini-Plakat, und ein Plakat ist ein Telegramm‚Äú, erkl√§rte sie. ‚ÄěDie Botschaft muss unmittelbar, schnell und vollst√§ndig erfasst werden. Deshalb ist die Aufgabe stets dieselbe: Jedes Thema so einpr√§gsam wie nur m√∂glich zu gestalten.‚Äú
Im Laufe der Jahre gestaltete sie rund 30 deutsche Briefmarken. Sie alle √ľberzeugten rundum, haben auch nach Jahrzehnten nichts an Attraktivit√§t eingeb√ľ√üt. Daneben arbeitete Elisabeth von Janota-Bzowski unter anderem f√ľr internationale Organisationen und Magazine. Nicht nur ihre Briefmarken gingen in alle Welt.


Reklame
Jetzt bestellen MICHEL
Deutschland-Spezial 2023 ‚Äď Band 1

ISBN: 978-3-95402-441-4
Preis: 98,00 ‚ā¨
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Authored by: Torsten Berndt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert