Fast ein Staatsdichter: Robert Lee Frost

Fast ein Staatsdichter: Robert Lee Frost

‚ÄěToleranz ist das unbehagliche Gef√ľhl, der andere k√∂nnte am Ende doch recht haben.‚Äú
(Robert Lee Frost)

Er wollte nur ein paar Gedichte schreiben, die man ‚Äěschwer wieder los wird‚Äú. Und das hat er geschafft: Als Robert Lee Frost vor 50 Jahren, am 29. Januar 1963, im Alter von 88 Jahren in Boston starb, war er der popul√§rste amerikanische Dichter seiner Generation. Und bis heute gilt er als einer der bedeutendsten Dichter des 20. Jahrhunderts: Viermal erhielt er den Pulitzer-Preis f√ľr seine Gedichte, und bei der Amtseinf√ľhrung von John F. Kennedy war es nat√ľrlich Frost, der bei der Zeremonie sein Gedicht ‚ÄěThe Gift Outright‚Äú rezitierte. Bekannt wurde Frost, geboren 1874 in San Francisco, vor allem durch seine Gedichte √ľber das l√§ndliche Neuengland, von denen er einen Gro√üteil am fr√ľhen Morgen vor der Arbeit auf seiner Farm schrieb.

Nachdem sich diese Farmarbeit jedoch als nicht erfolgreich erwies, arbeitete er ab 1906 zun√§chst als Lehrer, bevor er 1912 mit seiner Familie f√ľr drei Jahre nach England emigrierte, um sich dort ungest√∂rt dem Schreiben widmen zu k√∂nnen. Im Jahr 1915 kehrte er in die Vereinigten Staaten zur√ľck, wo er fortan erfolgreich schrieb und lehrte, 1924 erhielt er den ersten Pulitzer-Preis. Am Ende seines von privaten Trag√∂dien √ľberschatteten Lebens hatte Frost nahezu den Rang eines Staatsdichters inne, zu seinem 100. Geburtstag im Jahr 1974 ehrte ihn die amerikanische Post mit einer Briefmarke. Den meisten Amerikanern d√ľrften seine Gedichte noch aus dem Schulunterricht bekannt sein, darunter ber√ľhmte Zeilen wie diese:

The woods are lovely, dark, and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep.

(Der Wald ist schwarz und lieblich nun.
Was ich versprochen, muß ich tun,
und Meilen gehn, dann kann ich ruhn,
und Meilen gehn, dann kann ich ruhn.)

Authored by: Udo Angerstein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.