Morgen neu: DBZ 4/2013

DBZ TitelIns Wunderland der Fantasie entf√ľhrt Sie das aktuelle Heft Ihrer DBZ. Kinderb√ľchern aus drei Jahrhunderten widmete Dieter Heinrich seinen attraktiv illustrierten Artikel, f√ľr den es gleich zwei Anl√§sse gibt. Zum einen erscheinen am 1. M√§rz Sondermarken mit Motiven von Horst Eckert, besser bekannt als Janosch. Zum anderen findet Mitte Februar in K√∂ln die Bildungsmesse didacta statt, auf der die Bundesstelle f√ľr philatelistische Jugend- und Bildungsarbeit des BDPh einen Informationsstand einrichtet. Lehrer und Erzieher erhalten dort gratis Materialien f√ľr die Gestaltung des Unterrichts und der Kinderbetreuung, unter anderem die aktuelle DBZ mit Kinderb√ľchern als Titelthema.
Sicher wird der eine oder andere auch Eberhard C√∂lles Belege p√§dagogisch einsetzen. Philatelistisch erinnert C√∂lle, ehemaliger Chefredakteur der DBZ, an die Kontinentalsperre Napoleon Bonapartes, als die Post √ľber Hamburg lief, genauer: √ľber das Bergische Oberpostamt. Nach einem Abstecher zu Amerikafrankaturen des Gro√üherzogtums Baden, pr√§zise vorgestellt von Peter Fischer, folgen wir ein weiteres Mal den Spuren der Rohrpost. Im zweiten Teil seiner Serie stellt Professor Reinhard Kr√ľger die Strukturen der Berliner Ur-Rohrpost vor. Schlie√ülich begab sich Peter Fischer ins Postmuseum, Thema des aktuellen ‚ÄěBasiswissens‚Äú.
Nat√ľrlich kommt in Heft 4/2013 auch die Moderne zu ihrem Recht. Im aktuellen Teil widmen wir uns erneut der 3-Cent-Marke ‚Äď diesmal melden wir unter anderem einen bemerkenswerten Produktionsfehler ‚Äď und machen nat√ľrlich auch die Leser des gedruckten Heftes auf die von Besuchern der Deutschen Briefmarken-Tageszeitung √§u√üerst gesch√§tzte Postoma aufmerksam. Uwe Kensing sammelte weitere Informationen zu den neuen Luxemburger Automaten, Helmut Schraets von der Motivgruppe Weihnachten √ľbermittelte wertvolle Daten und Abbildungen zu US-amerikanischen Automatenmarken mit diversen Produktionsfehlern. Eiskalt abgestempelte Post von antarktischen Stationen stellt uns Max Koesling vor, Jacky Stoltz setzt unterdessen die Chronik der Singapore Airlines fort.
Au√üergew√∂hnliches kann wiederum Herbert Judmaier melden. Unser Wiener Korrespondent berichtet, was ‚ÄěDie Presse‚Äú √ľber die Sondermarke ‚ÄěWertzeichen Europa‚Äú vom 21. Januar verbreitete, und informiert √ľber einen neuen Geniestreich der √Ėsterreichischen Post, eine Marke ohne jegliche Angabe eines Nennwertes. Schlie√ülich erfahren wir, dass sich China erneut auf eigene Art und Weise mit Ausgaben der Vereinten Nationen besch√§ftigt hat.
Michael Burzan widmet sich im Markt-Teil den Funklotterie-Postkarten, derweil Alfred Peter an die Entstehungsgeschichte der DDR-M√§rchenausgaben erinnert. ‚ÄěDer kleine Muck‚Äú lief dabei au√üer Konkurrenz mit. Literarisch geht es auch auf der Numismatik-Seite zu: Helmut Caspar pr√§sentiert die im Oktober erscheinende 10-Euro-Silberm√ľnze zum 200. Geburtstag Georg B√ľchners.
Heft 4/2013 kommt morgen in den Bahnhofsbuchhandel. Dort zahlen Sie daf√ľr 3,70 Euro. M√∂chten Sie 95 Cent pro Ausgabe sparen und die Hefte frei Haus zugestellt bekommen? Dann k√∂nnte sich ein Abonnement lohnen ‚Ķ

Authored by: Torsten Berndt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.