Nachtrag aus Luxemburg

Luxemburgs alter Absenderfreistempel

Und wieder gibt es aus dem Gro√üherzogtum philatelistische Neuigkeiten zu berichten. Wie unser Korrespondent Uwe Kensing aktuell dokumentiert, werden derzeit die Absenderfreistempel umgestellt. Grund ist der k√ľrzlich erfolgte Namenswechsel von ‚ÄěP&T Luxembourg‚Äú in ‚ÄěPost Luxembourg‚Äú. Da laut Postregulierungsgesetz auf dem Stempel der Postdienstleister zu erkennen sein muss, √§ndert sich nun der Schriftzug rechts √ľber dem Freistempel.

Luxemburgs neuer Absenderfreistempel 2014

Hinsichtlich des innovativen Seidenblocks ‚Äě80 Jahre FSPL‚Äú scheinen die ersten Sammler bereits ihre Schwierigkeiten gehabt zu haben, die Marken aus dem Block herauszutrennen. Dazu gibt Herr Kensing folgenden Tipp: ‚ÄěDen Block an einer Stelle mit der Schere bis zur Z√§hnung anschneiden, dann die Markenz√§hnung mehrfach in beide Richtungen kniffen und die Marken dann heraustrennen. Dabei sieht man deutlich herausstehende Seidenf√§den, die man belassen oder mit der Schere abschneiden kann.‚Äú

Bei dieser Gelegenheit möchte wir Ihnen auch noch den Рleider etwas schmucklosen РErsttagsbrief zur Pfadfinder-Jubiläumsmarke präsentieren. Der lag bei Erscheinen unsere Luxemburg-Spezials in DBZ 6/2014 leider noch nicht vor.

Pfadfinder-FDC aus Luxemburg

Authored by: Jan Sperhake

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert