Ein Ritter mit Fledermausohren

Ein Ritter mit Fledermausohren

In den Vereinigten Staaten, Heimat so grundverschiedener Comic-Heroen wie ‚ÄěSuperman‚Äú oder der ‚ÄěPeanuts‚Äú, haben besonders die verschiedenen Superhelden-Comics gro√üe Erfolge gefeiert. Einer der bekanntesten wird heute mit der Ausgabe eines Briefmarkensets der amerikanischen Postverwaltung gefeiert. Die Rede ist von ‚ÄěBatman‚Äú, dem R√§cher im Fledermauskost√ľm, der vor 75 Jahren in den ‚ÄěDetective Comics‚Äú (heute: DC Comics) sein Deb√ľt erlebte. Erdacht hatte die Figur der Zeichner Robert Kahn (1916 ‚Äď 1998), Sohn j√ľdischer Einwanderer, der nach dem Erfolg von ‚ÄěSuperman‚Äú (Die Erstausgabe der ‚ÄěAction Comics‚Äú von 1938 mit Superman auf dem Cover wurde Ende August f√ľr 3,2 Millionen Dollar versteigert…) mit der Entwicklung eines neuen Superhelden beauftragt wurde. Inspiriert von einer ‚ÄěZorro‚Äú-Verfilmung mit Douglas Fairbanks sen. entwarf der Zeichner, der sich mittlerweile Bob Kane nannte, zusammen mit dem Texter Bill Finger die Figur des Bruce Wayne, dessen Eltern vor seinen Augen bei einem Verbrechen get√∂tet worden waren und der nun mit geheimer Identit√§t in seiner Heimatstadt ‚ÄěGotham City‚Äú Verbrecher jagt.

Superkr√§fte besitzt er nicht, sondern verdankt seine Erfolge hartem Training, technologischen Hilfsmitteln und seinem betr√§chtlichen Familienverm√∂gen. Verbrecher verfolgt er mit unnachgiebiger H√§rte, verzichtet dabei aber auf den Einsatz von Schusswaffen und hat sich geschworen, niemals einen Menschen zu t√∂ten. Unterst√ľtzt wird er bei seinem Kampf vom Butler seiner Eltern sowie dem Polizeichef der Stadt, im Laufe der Zeit zieht er sich zudem eine Anzahl illustrer Gegner zu.

Bald nach seinem Erscheinen im Mai 1939 avancierte Batman zum beliebtesten Superhelden, der sogar Superman noch √ľberfl√ľgelte. In Deutschland wurde er erst Ende der 1960er-Jahre popul√§r und erlebte seine beste Zeit in den 1970er- Jahren bis Mitte der 1980er-Jahre. Der Comic-Charakter erfuhr mehrere grafische und inhaltliche √úberarbeitungen, war ab den 196oer-Jahren zudem Held mehrerer Fernsehserien und feierte ab den 1990er-Jahren auch im Kino gro√üe Erfolge. Im Jahr 1986 gelang Frank Miller zudem mit der d√ľsteren Graphic Novel ‚ÄěDie R√ľckkehr des dunklen Ritters‚Äú eine beeindruckende Neuinterpretation der Figur, die Ma√üst√§be im Comic-Genre setzte. Bereits im Jahr 2006 war Batman auf einer amerikanischen Briefmarke abgebildet, damals musste er sich den Kleinbogen (MiNr. 4136-4155)¬†allerdings noch mit anderen Superhelden teilen. Jetzt hat er einen eigenen Kleinbogen bekommen, der viermal vier verschiedene Marken mit Zeichnungen des Vigilanten und vier runde Marken mit dem Bat-Symbol im Wandel der Zeiten vereint.

Authored by: Udo Angerstein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert