Informativ und aktuell: DBZ 22/17

Informativ und aktuell: DBZ 22/17

Der Ferne Osten ist ein relativ selten behandeltes Thema in unserer Medienwelt. In der heute erschienenen aktuellen Ausgabe 22-2017 der Deutschen Briefmarken-Zeitung behandelt das Titelthema die spannende Postgeschichte Japans. Weitere Beitr√§ge besch√§ftigen sich mit Sch√§tzen der Philatelie und einer Rundschau durch die Auktionsszene Deutschlands. Die regelm√§√üig erscheinenden Rubriken Neuheiten, Numismatik, Automatenmarken u.v.m. sind nat√ľrlich wie immer auch in der aktuellen Ausgabe der Deutschen Briefmarken-Zeitung vertreten.¬†In der Rubrik¬†Postgeschichte¬†gibt es ebenfalls weiterf√ľhrendes Spezialwissen und nat√ľrlich fehlen auch die aktuellen Auktionstermine und viele¬†Einkaufstipps.¬†Das Heft 22/2017 ist seit dem 13. Oktober im Zeitschriftenhandel erh√§ltlich.

Hier weitere Details zu einigen Themen der Ausgabe:

Titelthema: Postgeschichte Japans

Um 1630 entstanden Regierungspost√§mter in Japan. Einen √∂ffentlichen Postdienst gab es aber erst ab 1871, als auch das Zeitalter der Briefmarken begann. Die Drachenmarken geh√∂ren heute zu den Klassikern der Weltphilatelie. Die moderne Post, die inzwischen teilprivatisiert wurde, repr√§sentiert ein Teddyb√§r mit blauer Postm√ľtze und blauer Posttasche. Julia Frese berichtet aus der Postgeschichte Japans, einer Wirtschaftsweltmacht, die noch immer ein weitgehend unbekanntes Land ist.

Barcode-Label auf Auslands-R-Brief

DBZ-Autor Karlheinz Walz staunte nicht schlecht. Ein nach Frankreich gerichteter Kompaktbrief kam trotz korrekter Frankatur und Anschrift zur√ľck. Die Registriernummer des verwendeten Einschreibetiketts war zu lang. Walz berichtet von einer Besonderheit des postmodernen Briefverkehrs.

Was Sie sonst noch erwartet, sehen Sie im Inhaltsverzeichnis der neuen Ausgabe, die heute in den Verkauf kommt. Abonnenten erhielten das Heft bereits etwas im Voraus und konnten wie √ľblich schon einige Tage fr√ľher im Heft lesen ‚Äď und sparen au√üerdem Geld gegen√ľber dem Kauf im Einzelhandel.

 

Titelabbildungen: Verlag Daheim-Expedition (Velhagen & Klasing) in Leipzig, Bielefeld und Berlin ? www.wikimedia.org

Authored by: Stefan Liebig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert