Informativ und aktuell: DBZ 11/2019

Informativ und aktuell: DBZ 11/2019

Die neue DBZ ist ab morgen im Zeitschriftenhandel erh√§ltlich. Die Ausgabe 11/2019 liefert Ihnen wieder jede Menge abwechslungsreichen Lesestoff aus der Philatelie und aus der Numismatik. Von den Zemstvo-F√§lschungen √ľber die Dobrowolski-Station bis zur israelischen Presselandschaft reichen die Themen, die die DBZ-Autoren f√ľr Ihr Mai-Heft recherchiert haben. Gehen Sie au√üerdem auf spannende Reise mit unserem Weltspiegel, dessen Autoren f√ľr Sie wieder ein Blick √ľber die Grenzen riskiert haben.

Sie m√∂chten noch mehr √ľber das neue Heft wissen? Dann schauen Sie ins Inhaltsverzeichnis am Ende dieser Seite. Nat√ľrlich liefert die DBZ-Redaktion liefert auch wieder einen √úberblick √ľber die Auktionsszene im deutschsprachigen Raum und regelm√§√üig erscheinende Beitr√§ge aus den Themengebieten Briefmarken-Neuheiten, Stempel, Numismatik, Automatenmarken u.v.m. sind wie immer auch in der aktuellen Ausgabe der Deutschen Briefmarken-Zeitung vertreten.¬†In der Rubrik¬†Postgeschichte gibt es ebenfalls weiterf√ľhrendes Spezialwissen und Sie finden auch die aktuellen Auktionstermine und viele¬†Einkaufstipps. Abwechslung ist in der Mai Ausgabe der Deutschen Briefmarken Zeitung also wie immer garantiert. Das Heft 11/2019 kommt am 10. Mai 2019 in die Regale des Zeitschriftenhandels.

Hier weitere Details zu einigen Themen der Ausgabe:

Titelthema: Zemstvo-F√§lschungen ‚Äď Typische Torres-Scherze

Olga Frey und Gerhard Lang vertiefen ab Seite 14 die Untersuchung der bereits in der DBZ 7/2019 vorgestellten Fehler oder Scherze, die der Spanier Pl√°cido Ram√≥n de Torres (1847‚Äď1918) in seine Illustrationen f√ľr Zeitschriften, Kataloge und das Koprowski-Handbuch von 1875 einbaute. Inzwischen von den Autoren untersuchte Originale einiger Kataloge f√ľhrten zu neuen Forschungsergebnissen.

Polen reaktiviert die Dobrowolski-Station ‚Äď
R√ľckkehr in die Antarktis

Die Polnische Akademie der Wissenschaften betreibt seit Februar 1977 die Henryk Arctowski Station. Bereits seit Januar 1959 befindet sich eine weitere s√ľdpolare Forschungsstation unter polnischer Verantwortung: die A. B. Dobrowolski-Station. Dort wurde zuletzt 1979 geforscht, doch nun ist eine Reaktivierung geplant. Harald Kuhl berichtet √ľber die Hintergr√ľnde und zeigt entsprechende Belege auf Seite 53.

Große Zeitungsvielfalt
‚Äď Israel w√ľrdigt Tagespresse philatelistisch

Stellt man die Zahl von nur knapp neun Millionen Einwohnern in Rechnung, geh√∂rt Israel zu den L√§ndern mit einer besonders gro√üen Vielfalt an Tages- und Wochenzeitungen. Torsten Berndt berichtet auf Seite 58 √ľber die neuen Briefmarken, mit denen die Zeitungsvielfalt gew√ľrdigt wird.

Was Sie sonst noch erwartet, sehen Sie im Inhaltsverzeichnis der neuen Ausgabe, die morgen in den Verkauf kommt. Abonnenten erhielten das Heft bereits etwas im Voraus und konnten wie √ľblich schon einige Tage fr√ľher im Heft lesen ‚Äď und sparen au√üerdem Geld gegen√ľber dem Kauf im Einzelhandel.

Authored by: Stefan Liebig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert