Informativ und aktuell: DBZ 15/2019

Informativ und aktuell: DBZ 15/2019

Ab heute ist die Deutsche Briefmarken Zeitung Ausgabe 15/2019 mit vielen interessanten Themen erh√§ltlich. Hier eine kleine Vorschau auf den Inhalt der neuen Ausgabe: Die Autoren nehmen Sie mit nach Kuba und in die R√∂merzeit, zeigen Ihnen neue Stempel und Briefmarken und liefern allerhand Neues aus der Philatelieszene. Die √ľbliche Schatzsuche, Aktuelles aus den Vereinen und Arbeitsgemeinschaften sowie vieles andere mehr runden das Heft ab.

Sie m√∂chten noch mehr √ľber das neue Heft wissen? Dann schauen Sie ins Inhaltsverzeichnis am Fu√üe dieser Seite. Wie gewohnt liefert die DBZ einen √úberblick √ľber die Auktionsszene im deutschsprachigen Raum und regelm√§√üig erscheinende Beitr√§ge aus den Themengebieten Briefmarken-Neuheiten, Stempel, Automatenmarken u.v.m. sind wie immer auch in der aktuellen Ausgabe vertreten. In der Rubrik Postgeschichte gibt es ebenfalls weiterf√ľhrendes Spezialwissen. Abwechslung ist also wie immer garantiert. Das Heft 15/2019 kommt am 5. Juli 2019 in die Regale des Zeitschriftenhandels.

Hier weitere Details zu einigen Themen der Ausgabe:

Titelthema: Correo Aereo de Cuba ‚Äď Postalisch interessante Pionierzeit

Deutsche Briefmarken Zeitung 15 2019 Kuba Titelbild

Am 17. Mai 1913 gelang der erste Flug aus den USA nach Kuba. Siebeneinhalb Jahre später begann mit einem Flug von Key West nach Havanna der Flugpostverkehr mit Kuba. Erhard Rothbauer schildert die Geschichte der kubanischen Luftpost und zeigt auf den Seiten 16 bis 20 eine stolze Zahl attraktiver Belege aus den Jahren bis 1939.

Acht neue Blumen ‚Äď Informationen zu den Neuheiten im Juli

In Heft 14/2019 Ihrer DBZ konnten wir Ihnen nur die Sondermarken vorstellen, die am 1. Juli erscheinen. Nunmehr liegen auch die acht Blumen-Freimarken sowie die technischen Daten der Sondermarken vor, Marius Prill schließt auf den Seiten 13 und 14 die Vorstellung der Juli-Neuheiten ab.

Unzureichende Geb√ľhr ‚Äď Die Deutsche Bundespost, ein historischer R√ľckblick

Irren ist menschlich. Auch Schalterbeamte berechneten folglich mitunter ein falsches Porto. Fiel dies sp√§ter auf, erfolgte eine Geb√ľhrenmeldung. Der Absender musste den fehlenden Betrag entrichten. In Folge 30 seiner Serie zur Geschichte der Deutschen Bundespost stellt Karlheinz Walz auf den Seiten 22 und 23 ein Verfahren vor, das heutzutage schon aus Kostengr√ľnden undenkbar w√§re.

Und sonst?

Was Sie sonst noch erwartet, sehen Sie im Inhaltsverzeichnis der neuen Ausgabe, die morgen in den Verkauf kommt. Abonnenten erhielten das Heft bereits etwas im Voraus und konnten wie √ľblich schon einige Tage fr√ľher im Heft lesen ‚Äď und sparen au√üerdem Geld gegen√ľber dem Kauf im Einzelhandel.

Deutsche Briefmarken Zeitung 15 2019 Kuba Titelbild

Titelabbildung: www.pixabay.com

 

Authored by: Stefan Liebig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert