Informativ und aktuell DBZ 11/2020

Informativ und aktuell DBZ 11/2020

Freuen Sie sich auf viele neue Erkenntnisse im Bereich der Postgeschichte. Heft 11/2020 Ihrer DBZ erinnert an das Ende des Zweiten Weltkrieges und den Neubeginn. Auch das Postwesen musste sich neu aufstellen, G√ľnter Klein betrachtet den Neustart in Deutschland mit dem ersten Teil einer neuen Serie. Frauke Klinge widmet sich einem Traum der zum Alptraum wurde: Das Verschwinden der Franklin-Expedition vor 175 Jahren im Nordpolarmeer. Gottfried Steinmann stellt den lobenswerten und leider nicht endenden Kampf der Pfadfinder gegen das „Unget√ľm Nationalismus“ dar.

Mit dem ersten Mai-Heft liefern wir Ihnen dar√ľber hinaus viele informative und aktuelle Artikel aus den Rubriken Markt & Marken, Leserservice und Europa & √úbersee. Au√üerdem erfahren Sie in der Rubrik Marktplatz alles Wichtige √ľber Auktionsergebnisse und andere Marktentwicklungen.Sie m√∂chten noch mehr √ľber das neue Heft wissen? Dann schauen Sie ins Inhaltsverzeichnis am Fu√üe dieser Seite. Die Themengebiete¬†Briefmarken-Neuheiten,¬†Automatenmarken¬†u.v.m. sind wie immer auch in der¬†aktuellen Ausgabe¬†vertreten. Die √ľbliche Schatzsuche, Aktuelles aus den Vereinen und Arbeitsgemeinschaften sowie vieles andere mehr runden das Heft ab. Das¬†Heft 11/2020 kommt am 8. Mai 2020 in den Verkauf.

Hier weitere Details zu einigen Themen der Ausgabe:

Deutsche_Briefmarken_Zeitung_11

Titelthema: 
Schicksalsjahr 1945
‚Äď Wiederbeginn des deutschen Postwesens (I)

Vor 75 Jahren kapitulierte die deutsche Wehrmacht. Der Zweite Weltkrieg¬†fand in Europa endlich ein Ende. Diese sogenannte ‚ÄěStunde Null‚ÄĚ war auch der Anfangspunkt f√ľr ein neues Postwesen in Deutschland. In einer neuen Serie schildert G√ľnter Klein ab Seite 10 diesen schwierigen und folgenreichen Neuaufbau.

Verschwinden im Eis
‚Äď Vor 175 Jahren startete Franklin-Expedition ins Nordpolarmeer

Die Aufgabe lautete: Von Gr√∂nland¬†aus durch das Archipel der kanadischen Arktisinseln einen Weg nach Nordamerika zu finden ‚Äď die Nordwestpassage zwischen Atlantik und Pazifik. Damit sollte ein alter Traum der Seefahrt in Erf√ľllung gehen. Frauke Klinge rekonstruiert die Reise auf philatelistische Weise auf den Seiten 18 und 20.

Gei√üel der Menschheit:‚ÄąPfadfinder engagieren sich gegen den Nationalismus

Es liegt nur ein schmaler Grat zwischen Heimatliebe und dem Unget√ľm Nationalismus. Nationalismus f√ľhrt zum Fanatismus, zur Intoleranz, zur Abgrenzung, zu Mord und Krieg. Pfadfinder setzen sich seit jeher f√ľr das Verst√§ndnis f√ľr die Werte einer Verbr√ľderung der V√∂lker ein. Gottfried Steinmann zeigt ab Seite 24 Aspekte dieses wichtigen Einsatzes f√ľr die Zivilgesellschaft auf.

Und sonst?

Was Sie sonst noch erwartet, sehen Sie im Inhaltsverzeichnis der neuen Ausgabe, die heute in den Verkauf kommt. Abonnenten erhielten das Heft bereits etwas im Voraus und konnten wie √ľblich schon einige Tage fr√ľher im Heft lesen ‚Äď und sparen au√üerdem Geld gegen√ľber dem Kauf im Einzelhandel.

Deutsche_Briefmarken_Zeitung_11-2020_Zweiter_Weltkrieg_1945_Nationalismus_Pfadfinder_Pol_Inhalt
Abbildung: Berlin, 1946: Aus der Nachkriegszeit ‚Äď Briefe und P√§ckchen werden wieder durch den Brieftr√§ger zugestellt. ¬© Bundesarchiv, Bild 183-N0703-314 / Donath / CC-BY-SA 3.0

Authored by: Stefan Liebig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.