Rassismus erkennen: Vereinte Nationen setzen Zeichen gegen Diskriminierung

Rassismus erkennen: Vereinte Nationen setzen Zeichen gegen Diskriminierung

Briefmarken Vereinte Nationen RassimusIn englischer, franz√∂sischer und deutscher Sprache ist am 19. M√§rz 2021 auf drei Kleinbogen der Postverwaltung der Vereinten Nationen (UNPA) ein Auszug aus der Erkl√§rung √ľber rassistische Vorurteile zu lesen. Die Organisation der Vereinten Nationen f√ľr Erziehung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO) formulierte 1978: ‚ÄěAlle Menschen geh√∂ren einer einzigen Art an und stammen von gemeinsamen Vorfahren ab. Sie sind gleich an W√ľrde und Rechten geboren und bilden gemeinsam die Menschheit.‚Äú
Die Briefmarkenausgabe ‚ÄěVereint gegen Rassismus und Diskriminierung‚Äú begleitet die 2019 gestartete Master Class- Initiative der UNESCO. In Kursen und Workshops gewinnen junge Menschen Wissen, Reflexionsf√§higkeit und Kompetenz im Umgang mit Rassismus und Diskriminierung. Sie lernen, rassistische und diskriminierende geschlechtsspezifische Denk- und Verhaltensweisen zu erkennen. Auch Vorurteilen und Ungleichbehandlungen gegen√ľber Menschen mit Behinderungen k√∂nnen sie mit Argumenten entgegentreten, deren Grundlage wissenschaftliche Erkenntnisse und die Grunds√§tze der Menschenrechte sind.

Briefmarken Vereinte Nationen RassimusIhre Fähigkeiten bringen die Teilnehmenden nicht nur in ihren Alltag ein und fungieren als Vorbilder. Auch stimulieren die Master Class-Veranstaltungen lokale Aktionen, Kampagnen und Gruppen, die Diskriminierung entgegenwirken.
2020 organisierte das Amt f√ľr Chancengleichheit der Stadt Heidelberg in Kooperation mit der UNESCO eine Master Class. Sie befasste sich damit, wie Wahrnehmungsweisen und Machtverh√§ltnisse des Kolonialismus aus fr√ľheren Jahrhunderten in der Gegenwart weiter existieren und wirken. Au√üerdem ging es um M√∂glichkeiten, kolonialistische und eurozentrische Denk- und Verhaltensmuster im Rahmen von Klima- Aktivismus in Europa und der ganzen Welt zu unterbinden.
Das Format der Sondermarken beträgt jeweils 30 mal 40 Millimeter. Die Bogen messen jeweils 170 mal 146 Millimeter. 120 amerikanische Cent, 200 Rappen und 120 Cent sind die Nennwerte der Postwertzeichen. Sie erscheinen in Auflagen von 110 000 Marken in 11 000 Bogen sowie jeweils 100 000 Marken in 10 000 Bogen. Die Gestaltung stammt vom Abracadabra Design Studio in Puebla, Mexico. Mit der Produktion im Mehrfarben- Offsetdruck mit Hexachrome beauftragte man Cartor Security Printing in La Loupe, Frankreich.

Briefmarken Vereinte Nationen Rassimus

Authored by: Marius Prill

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert