Briefmarke des Monats Juli: Dichtes Netz mit vier Eisenbahnstrecken

Briefmarke des Monats Juli: Dichtes Netz mit vier Eisenbahnstrecken

Am 1. Juli 1873 setzte sich erstmals ein Dampfzug f√ľr den Personenverkehr auf der britischen Insel Man in Bewegung. Die Lokomotive der Isle of Man Steam Railway durchquerte das Eiland auf einer rund 19 Kilometer langen Strecke und bef√∂rderte die Reisenden von der heutigen Hauptstadt Douglas an der Ostk√ľste bis in die Kleinstadt Peel an der Westk√ľste. Ein Jahr sp√§ter, am 1. August 1874, wurde eine zweite Strecke er√∂ffnet. Die √ľber 25 Kilometer lange Route f√ľhrte von Douglas in den K√ľstenort Port Erin im S√ľdosten der Insel.

Ein wenig besiedeltes Gebiet im Norden der Insel wurde sechs Jahre sp√§ter eisenbahntechnisch erschlossen: Eine dritte, gut 26 Kilometer lange Strecke konnte am 23. September 1879 ihren Betrieb aufnehmen. Sie verband die K√ľstenkleinstadt Ramsey mit den Orten Lezayre, Sulby, Ballaugh und endete in Bishopscourt. F√ľr diese dritte Strecke wurde eine zweite Eisenbahngesellschaft mit dem Namen Manx Northern Railway gegr√ľndet.

Heute noch 68 Kilometer Schienennetz

Einige Jahre sp√§ter, wurde durch ein neues Eisenbahngesetz eine vierte Eisenbahnstrecke von Foxdale nach St John’s genehmigt. Betrieben wurde sie von der Foxdale Railway Company. Nun existierte auf der nur gut 570 Quadratkilometer gro√üen Insel ein dichtes Netz von vier Schienenverbindungen. Der Fahrbetrieb wurde im August 1886 in Foxdale mit einem Sonderzug f√ľr Aktion√§re er√∂ffnet. Foxdale Railway und Manx Northern Railway arbeiteten eng zusammen. Ihre Strecken dienten vor allem dem G√ľterverkehr. Rund um das Dorf Foxdale befanden sich einige Bleibergwerke. Beladene Waggons mit Blei wurden zum Hafen in Ramsey transportiert, auf dem R√ľckweg wurden Kohle und Minenvorr√§te zur√ľck zu den Minen bef√∂rdert. Der Niedergang des Bleibergbaus forcierte im Juli 1891 auch den Konkurs der Foxdale Railway Company.

Mitte der 1950er-Jahre k√ľndigte sich das wirtschaftliche Ende des Eisenbahnverkehrs auf der Insel Man an. Mit Omnibussen konnte der Personennahverkehr deutlich √∂konomischer wirtschaftlicher abgewickelt werden. Doch im Eisenbahnmuseum in Port Erin lebt die Hochzeit der schnaufenden und stampfenden, mehrr√§drigen Stahlkolosse fort. Heute besteht auf der Insel noch ein 68 Kilometer langes Schienennetz. 43 Kilometer sind elektrifiziert.

Schmuckst√ľcke mit Dampfkessel

Das Isle of Man Post Office (IOMPO) freut sich √ľber den 150. Jahrestag des ersten Dampfzuges auf der Insel und verausgabte anl√§sslich dieses denkw√ľrdigen Ereignisses am 25. Mai 2023 acht Sondermarken mit legend√§ren Dampflokomotiven. Diese Schmuckst√ľcke mit ihren Dampfkesseln sind unser Briefmarkensatz des Monats Juli.

‚ÄěDiese Sammlung mit ihren fantastischen Bildern ist eine gro√üartige Hommage an unsere historischen Eisenbahnen‚Äú, erkl√§rt Maxine Cannon, Gesch√§ftsf√ľhrerin des Dienstleisters Isle of Man Stamps and Coins. ‚ÄěWir sind stolz darauf, mit diesen wunderbaren Briefmarken unsere historischen Eisenbahnen einem weltweiten Publikum vorstellen zu k√∂nnen.‚Äú

Serie im gedruckten BMS

Die¬†‚ÄěBriefmarke des Monats‚Äú ist eine Beitragsreihe in der Printausgabe des BRIEFMARKEN SPIEGEL, die wir auch online pr√§sentieren. Jeden Monat stellen wir eine neue Briefmarke oder einen neuen Block vor. Die aktuelle Neuausgabe wurde in der¬†Ausgabe 7/2023 vorgestellt, die seit 30. Juni 2023 im Handel erworben werden kann. Abonnenten¬†erhalten¬†das¬†aktuelle Heft¬†immer ein paar Tage vor dem Erstverkaufstag direkt in den Briefkasten und sparen dabei noch Geld.


Anzeige
Jetzt bestellen ANK Austria Netto Katalog
Briefmarken Vierländerkatalog 2023

ISBN: 978-3-902662-62-0
Preis: 69,90 ‚ā¨
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Authored by: Kai Böhne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert