Modell Neuseeland

Weltweit klagen Philatelisten, Vertreter der Postunternehmen und Fachh√§ndler √ľber sinkendes Interesse. Die Zahl der Mitglieder in den Vereinen geht zur√ľck, Postunternehmen und Fachhandel verlieren Kunden. Doch es geht auch anders. Der Philateliedienst der Post von Neuseeland beschritt neue Wege ‚Äď mit Erfolg. Seit 2006 w√§chst die Zahl der Kunden wieder. In Heft 14/2012 Ihrer DBZ stellt Dr. Ursula Kampmann das Modell Neuseeland vor. F√ľhrungskr√§fte von M√ľnzst√§tten aus aller Welt lernten auf der Mint Directors Conference bereits von Neuseeland. Wird sich auch die Philatelie neuen Ideen √∂ffnen?
Vom 29. Juni an erhalten Sie Heft 14/2012 im Bahnhofsbuchhandel. Abonnenten können es bereits Dienstag oder Mittwoch aus dem Briefkasten ziehen und sparen zudem 90 Cent pro Ausgabe.

Authored by: Torsten Berndt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert