Morgen neu: Deutsche Briefmarken-Zeitung 19/2015

Morgen neu: Deutsche Briefmarken-Zeitung 19/2015

R√ľckl√§ufig ist das Interesse an Vereinen, Mitgliederzahlen gehen kontinuierlich zur√ľck ‚Äď nicht nur, aber auch in der Philatelie. Mithilfe des Internets k√∂nne man ganz neue Wege gehen, ist Manfred Klimmeck √ľberzeugt. Er macht einen j√§hrlichen R√ľckgang von etwa f√ľnf Prozent bei der organisierten Philatelie, die Aufl√∂sung lokaler Gruppen und schwindendes Interesse an der Vereinsarbeit aus ‚Äď und zieht daraus Konsequenzen: Mit einem Online-Portal will er Philatelisten erreichen. In der aktuellen DBZ 19, die morgen erscheint, erl√§utert Klimmeck seine Motivation und das Angebot.
Viele weitere spannende, aktuelle Themen findet der Leser in der neuen Ausgabe:
√úber ein Post-Treffen besonderer Art in L√ľbbenau im Spreewald schreibt Autor Peter Fischer: Der Postbote der Zugspitze traf die Spreewaldkahn-Zustellerin und √ľbte sich in der Fortbewegung auf dem Wasser.
Ehrfurcht vor dem Leben war das Lebensmotto Albert Schweitzers. Jan Sperhake erinnert zu dessen 50. Todestag an den Arzt, Theologen, Philosophen und Musiker.
Die Wahl hatten die Saarl√§nder 1955. Die Abstimmung um das ‚ÄěSaar-Statut‚Äú und die Zugeh√∂rigkeit zu Deutschland fiel eindeutig aus, wie Josef Peter im mit vielen philatelistischen Dokumenten illustrierten Titelthema auff√ľhrt. Weiter in den Norden und in den Westen geht Stefanie Dieckmann, die √ľber das Gl√ľcksrezept der D√§nen und Irrt√ľmer in Kanada berichtet. Max Koesling nimmt die Leser mit ins n√∂rdliche Alaska und Jacky Stoltz begleitet die Flieger philatelistisch durch die Luft.
Eine Markenserie ‚ÄěOlympismus in Aktion‚Äú gefiel dem Zentralkomitee der SED nicht. Daf√ľr sollte das 20-j√§hrige Bestehen des NOK der DDR gew√ľrdigt werden. √úber die Diskussionen um die sportlichen Marken im Jahr 1971 berichtet Alfred Peter. In dieser Zeit erschienen in Th√ľringen Goethe-Marken zu 30 Pfennig, auf denen Michael Burzan einige Plattenfehler ausgemacht hat. Er schreibt zudem √ľber Fehldrucke bei der schwedischen Erstausgabe, der ‚ÄěTre Skilling‚Äú.
Eine neue goldene 100-Euro-M√ľnze erscheint 2016 in der Reihe aus Weltkulturerbe-St√§dten und Regionen Deutschlands. Abgebildet wird Regensburg aus der Vogelperspektive, wie Helmut Caspar zeigt. In Slowenien erscheinen Sonderm√ľnzen, die den ersten Druck in dem Land vor 500 Jahren in den Mittelpunkt stellen. Hans-J√ľrgen Steffen befasst sich mit der ersten Vaugirard-Serie des Saargebietes und Heinz Stark mit waagerechten Linien auf Automarkenmarken.
Die Neuausgaben und Stempelmeldungen, Vereinstermine und Buchbesprechungen sind im neuen Heft zu finden ‚Äď und nat√ľrlich viele Anzeigen. Aktuelle Meldungen von der Deutschen Post und √ľber Messe-Ganzsachen von Berlin und Sindelfingen fasst Torsten Berndt zusammen. Berichte √ľber Auktionen bei Veuskens, K√∂hler, Engers, Hettinger, beim W√ľrttemberger Auktionshaus und bei Postiljonen finden DBZ-Leser au√üerdem in der neuen Ausgabe. √Ėsterreichische und Liechtensteiner Neuausgaben und Sonderstempel stellt Herbert Judmaier vor. Im Weltspiegel widmet sich Dietrich Ecklebe den Mosaiken aus Zeugma in der Ostt√ľrkei.
Die DBZ 19/2015 ist morgen in den Kiosken und den Bahnhofsbuchhandlungen erh√§ltlich. Abonnenten bekommen das Heft einige Tage fr√ľher als die Einzelk√§ufer in ihren Briefkasten und sparen zudem auch noch einen Euro pro Ausgabe gegen√ľber dem Kauf im Einzelhandel.

Authored by: Udo Angerstein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert