Informativ und aktuell DBZ 17/2020

Informativ und aktuell DBZ 17/2020

Der 16. August 1960 war ein Wendepunkt in der zyprischen Geschichte: Die Insel proklamierte die Selbstst√§ndigkeit. Autor Walter K√∂cher nimmt die damaligen Vorg√§nge und ihre Auswirkungen im Titelthema des dritten Juli-Hefts der Deutschen Briefmarken Zeitung unter die Lupe.¬† Spannend auch: Die 3500 Briefe der Corsinis ‚Äď eine einflussreiche Familie korrespondierte und Michael Burzan betrachtet diesen Schatz. Die neue Ausgabe bietet au√üerdem eine Reise um die ganze Welt: Beginnend mit den Luftaufnahmen von S√ľdgeorgien im Beitrag von Harald Kuhl, geht es kreuz und quer durch Europa und nach Franz√∂sisch-Polynesien.

Neben dieser reichhaltigen Themenauswahl und vielen postgeschichtlichen Beitr√§gen lesen Sie wie immer auch Artikel aus den Rubriken Postgeschichte, Markt & Marken, Leserservice und Europa & √úbersee. Au√üerdem informieren wir Sie in der Rubrik Marktplatz Informationen √ľber alles, was sich auf dem Auktionsmarkt und in Philatelie so tut.

Sie m√∂chten noch mehr √ľber das neue Heft wissen? Dann schauen Sie ins Inhaltsverzeichnis am Fu√üe dieser Seite. Die Themengebiete¬†Briefmarken-Neuheiten,¬†Automatenmarken¬†u.v.m. sind wie immer auch in der¬†aktuellen Ausgabe¬†vertreten. Die √ľbliche Schatzsuche, Aktuelles aus den Vereinen und Arbeitsgemeinschaften sowie vieles andere mehr runden das Heft ab. Das¬†Heft 17/2020 kommt am 31. Juli 2020 in den Verkauf.

Hier weitere Details zu einigen Themen der Ausgabe:

DBZ17-Deutsche_Briefmarken_Zeitung_Zypern_Schatz_Inhalt

Titelthema: Zypern auf ewig geteilt? Philatelie spiegelt das tiefe Zerw√ľrfnis

Es war zwei Uhr morgens in der Nacht zum 16. August 1960, als sich nach jahrhundertelanger Fremdherrschaft die Insel Zypern als selbstständiger Staat proklamierte. Autor Walter Köcher blickt in die komplizierte Geschichte der Insel und erläutert die Auswirkungen auf Politik und Philatelie ab Seite 12.

Vermächtnis der Corsini: Geheimnisvoller Schatz mit 3500 Briefen

Vom 14. bis ins 20. Jahrhundert brachte das Adelshaus Corsini aus Florenz namhafte Vertreter hervor, von Kardin√§len bis zu Papst Clemens XII. und von Politikern bis zum Vizek√∂nig Siziliens. Nat√ľrlich korrespondierten die Corsinis mit vielen wichtigen Zeitgenossen. Michael Burzan stellt auf den Seiten 20 bis 22 vor, welch au√üergew√∂hnlicher Schatz gefunden wurde.

Beeindruckende Bilder: S√ľdgeorgien aus der Luft betrachtet

Die Technik macht¬īs m√∂glich und die Menschen lieben es:‚ÄąLuftaufnahmen haben dank innovativer Kameraentwicklung in den vergangenen Jahrzehnten enorm an Bedeutung gewonnen. Harald Kuhl stellt auf Seite 54 eine neue Briefmarkenserie der Postverwaltung von S√ľdgeorgien und den S√ľdlichen Sandwichinseln vor, auf der tolle Luftbilder verewigt wurden.

Und sonst?

Was Sie sonst noch erwartet, sehen Sie im Inhaltsverzeichnis der neuen Ausgabe, die heute in den Verkauf kommt. Abonnenten erhielten das Heft bereits etwas im Voraus und konnten wie √ľblich schon einige Tage fr√ľher im Heft lesen ‚Äď und sparen au√üerdem Geld gegen√ľber dem Kauf im Einzelhandel.

DBZ17-Deutsche_Briefmarken_Zeitung_Zypern_Schatz_Inhalt

Foto: Gymnasium in Salamis, www.pixabay.com

Authored by: Stefan Liebig

There is 1 comment for this article
  1. G√ľnther Hinz at 13:39

    Hallo,
    die neue Purpur-Knautie zu 200 Cent wurde mit 220 Cent
    in Ihrer Zusammen Fassung (rosa Kasten) bewertet…
    DBZ 17, Seite 9 li. unten.
    muss ich 20 Cent zukleben- oder Kann ich den Nennwert umschreiben??

    Kann vorkommen….
    Ist auch im BMS so….
    Freundliche Gr√ľ√üe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.