20 Jahre Feldpost

Anl√§sslich eines humanit√§ren Einsatzes der Bundeswehr in Kambodscha bef√∂rderten 1992 erstmals Feldpostsoldaten Sendungen zwischen Heimat und Einsatzgebiet. Ein Jahr sp√§ter f√ľhrten Bundeswehr und Deutsche Bundespost offiziell den Begriff ‚ÄěFeldpost‚Äú ein. Heute transportiert die Feldpost j√§hrlich rund 1,1 Millionen Briefe und 270 000 Pakete. In Heft 14/2012 w√ľrdigt DBZ-Autor Armin Blase, Leiter der freien Arbeitsgemeinschaft Bundeswehr-Philatelie, den Einsatz der Feldpostsoldaten und ihrer Unterst√ľtzer bei der Deutschen Post. Sie erhalten das Heft ab 29. Juni im Bahnhofsbuchhandel. Wollen Sie 90 Cent pro Heft sparen und jede Ausgabe einige Tage fr√ľher im Briefkasten finden? Dann pr√ľfen Sie die Vorteile des Abonnements.


Anzeige
Jetzt bestellen MICHEL
Mitteleuropa 2023 (E 2)

ISBN: 978-3-95402-452-0
Preis: 72,00 ‚ā¨
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Authored by: Torsten Berndt

There are 2 comments for this article
  1. Bernd Steinert, Bonn at 15:35

    Betr: Kurzarikel 20 Jahre Feldpost
    Die Mitteilung im 2.Satz ist unzutreffend! Der Begriff „Feldpost“ wurde bereits seit der Bundeswehr-√úbung mit Feldpostversorgung „Flinker Igel“ 1984 verwendet, nicht erst seit 1993! Selbst bei dem UNTAC-Einsatz in Kambodscha wurde „Feldpost“ im Tagesstempel ab dem 28. November 1992 gef√ľhrt. Nicht alles, was von der DP kommt, muss auch richtig sein!

    • tb Author at 7:30

      Sehr geehrter Herr Steinert,

      herzlichen Dank f√ľr den Hinweis!

      Die Angabe der Deutschen Post habe ich bei der Gegenrecherche auf verschiedenen Seiten im Internet best√§tigt gefunden. Zweifellos wird Armin Blase in seinem Artikel auf die Vorgeschichte, die fr√ľher durchgef√ľhrten √úbungen eingehen.

      Bitte haben Sie Verst√§ndnis daf√ľr, dass ich nicht Einzelheiten s√§mtlicher Teilbereiche der Philatelie kennen kann.

      Mit freundlichen Gr√ľ√üen

      Torsten Berndt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert