Gedenken an Flucht und Vertreibung

1995 gedachte Deutschland des Kriegsendes vor 50 Jahren, unter anderem mit einem Foto von Fl√ľchtlingen, MiNr. 1795.

1995 gedachte Deutschland des Kriegsendes vor 50 Jahren, unter anderem mit einem Foto von Fl√ľchtlingen, MiNr. 1795.

Seit 2001 gilt der 20. Juni als Weltfl√ľchtlingstag. Das hatte die Generalversammlung der Vereinten Nationen am 4. Dezember 2000 beschlossen. Am 20. Juni wurde zuvor in zahlreichen L√§ndern der Afrika-Fl√ľchtlingstag begangen. Anderswo gab es nationale Fl√ľchtlingstage zu unterschiedlichen Daten. Den ersten Welttag der Migranten und Fl√ľchtlinge hatte wahrscheinlich 1914 Papst Benedikt XV. unter dem Eindruck des Ersten Weltkrieges ausgerufen.
Vor wenigen Tagen beschloss der Deutsche Bundestag, den Weltfl√ľchtlingstag um das Gedenken an die Flucht und Vertreibung aus den einstmals deutschen oder deutsch besiedelten Gegenden in Ost- und Mitteleuropa zu erweitern. Rund zw√∂lf Millionen Menschen mussten ihre Heimat verlassen und fanden √ľberwiegend in der sp√§teren Bundesrepublik Zuflucht. Sie waren genauso Opfer wie die Millionen Kriegstoten und die Millionen Menschen, die nicht nur in Deutschland w√§hrend des V√∂lkerschlachtens ihr Obdach verloren hatten.
Keineswegs waren sie aber die ‚Äěam schwersten Betroffenen‚Äú, wie es in der Charta der deutschen Heimatvertriebenen vom 5. August 1950 hei√üt (‚ÄěDie V√∂lker der Welt sollen ihre Mitverantwortung am Schicksal der Heimatvertriebenen als der vom Leid dieser Zeit am schwersten Betroffenen empfinden‚Äú). Zwar sprach man in den f√ľnfziger Jahren nur von der systematischen Ermordung der Juden und ignorierte die Verbrechen an Sinti und Roma, psychisch Kranken, Homosexuellen und anderen Gruppen. Allein das Wissen um die Shoah h√§tte die offiziellen Vertreter der Landsmannschaften, die sich 1957 zum Bund der Vertriebenen zusammenschlossen, aber zu einer anderen Wortwahl bewegen m√ľssen. So fand der ‚ÄěVerzicht auf Rache‚Äú nur in der Bundesrepublik Widerhall, nicht aber im Ausland.


Anzeige
Jetzt bestellen PHILOTAX
Gedruckter Plattenfehler-Katalog Bund + Berlin 7. Auflage

ISBN: 3-937247-67-0
Preis: 99,00 ‚ā¨
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Authored by: Torsten Berndt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.