Berg und Burgen schaun herunter

Burgenromantik an Rhein und Mosel

Deutschland ist ein an Burgen reiches Land. Die ersten Burgen, meist einfache, auf Anh√∂hen errichtete T√ľrme, wurden im zehnten Jahrhundert als Befestigungen zum Schutz vor Einf√§llen fremder V√∂lker errichtet. Durch weiteren Bauten erg√§nzt und mit Mauern versehen, entstanden vom elften Jahrhundert an in vielen Gegenden kleinere und gr√∂√üere Burganlagen als Dauerwohnsitze von Adelsgeschlechtern und deren Gefolge. K√∂nige und F√ľrsten lie√üen wehrhafte, trutzige Burgen erbauen, um ihren Herrschaftsbereich zu sch√ľtzen und ihre Macht zu demonstrieren. Aus strategischen Gr√ľnden wurden viele Burgen an den gro√üen Fl√ľssen errichtet; waren diese doch nicht nur wichtige Handelswege, sondern wurden auch von Angreifern gern als Einfallstor genutzt. Besonders hoch ist die Burgendichte an Mittelrhein und Mosel, einem Kerngebiet des Alten Reiches, wo die Territorien von vier Kurf√ľrsten ‚Äď der Erzbisch√∂fe von K√∂ln, Mainz und Trier und des Pfalzgrafen bei Rhein ‚Äď aufeinander stie√üen. Manche Burgen sind heute bis auf ein paar Mauerreste verschwunden, viele im Drei√üigj√§hrigen oder im Pf√§lzer Krieg zu Ruinen geworden, wenige haben die Zeitl√§ufte unversehrt √ľberstanden. Lassen wir Briefmarken, Ganzsachen und Stempel vom Schicksal einiger dieser Burgen erz√§hlen.

Postkarte-Burgen

Burg Klopp ist nicht nur das Wahrzeichen von Bingen, hier ‚Äěresidiert‚Äú auch die Stadtverwaltung.

Unsere philatelistische Burgenreise beginnt in Bingen. Hier thront auf einem H√ľgel mitten in der Stadt Burg Klopp, die einst zusammen mit dem M√§useturm im Fluss und der Burg Ehrenfels am gegen√ľberliegenden Rheinufer dem Mainzer Erzbischof eine wirksame Kontrolle der Rheinschifffahrt und des Nahe-√úbergangs erm√∂glichte. Die um 1250 erbaute Burg wurde mehrfach zerst√∂rt; von der alten Anlage sind nur noch der 52 Meter tiefe Brunnen und Teile des Bergfriedes erhalten. Andere Teile der Burg wurden von 1875 bis 1879 im Stil der Zeit wieder aufgebaut. ‚ÄěBurgherr‚Äú ist jetzt der Bingener Oberb√ľrgermeister; seit 1897 sitzt hier die Stadtverwaltung.

Den kompletten Artikel von Dieter Heinrich k√∂nnen Sie in der aktuellen DBZ 11/2015 lesen, die Sie im Bahnhofsbuchhandel bekommen. Abonnenten sparen sich den Weg und auch noch Geld…


Reklame
Katalog bestellen MICHEL
Benelux 2022/2023 (E 12)

ISBN: 978-3-95402-392-9
Preis: 69,00 ‚ā¨
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Katalog bestellen


Authored by: Udo Angerstein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert