Mensch im Mittelpunkt

Mensch im Mittelpunkt

Henri Toulouse-Lautrec und das Moulin-Rouge

Der Name Henri de Toulouse-Lautrec ist unzweifelhaft mit dem Pariser Vergn√ľgungsleben des ausgehenden 19. Jahrhunderts verbunden. Das im Jahre 1889 er√∂ffnete ‚ÄěMoulin Rouge‚Äú bildete dabei den gesellschaftlichen Mittelpunkt.¬†Henri de Toulouse-Lautrec ‚Äď sein vollst√§ndiger Name lautete Henri Marie Raymond de Toulouse-Lautrec ‚Äď wurde am 24. November 1864 als Sohn des Grafen Alphonse de Toulouse-Lautrec-Monfa (1838‚Äď1913) und seiner Cousine ersten Grades, der Gr√§fin Ad√®le Tapi√© de C√©leyran (1841‚Äď1930) im s√ľdfranz√∂sischen Albi geboren und verbrachte dort in den Schl√∂ssern C√©leyran und Le Bosc einen Teil seiner Kindheit. Henri litt an einer Erbkrankheit, die etwa im zehnten Lebensjahr auftrat und sich vorwiegend durch eine Kleinw√ľchsigkeit ausdr√ľckte. Dazu kamen zwei Unf√§lle mit 13 und 14 Jahren, als er sich beide Beine brach, sodass er insgesamt als Erwachsener untersetzt und verkr√ľppelt blieb und nur eine K√∂rpergr√∂√üe von 1,52 Metern erreichte.

Er wuchs wohlbeh√ľtet in seiner Familie auf, die zu den f√ľhrenden Adelsfamilien Frankreichs z√§hlte. Es geh√∂rte zu den Familientraditionen, sich im Zeichnen, Aquarellieren und Modellieren zu √ľben. Darin liegen auch die Wurzeln seines Interesses am Malen. Jagd- und Pferdezeichnungen waren zun√§chst seine ersten Themen …

Den kompletten Beitrag von Prof. Dr. Hubert Meinel lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der Deutschen Briefmarken-Zeitschrift.¬†Die¬†DBZ 2/2016 ¬†ist derzeit in Kiosken und Bahnhofsbuchhandlungen erh√§ltlich.¬†Abonnenten erhalten ihre DBZ immer einige Tage fr√ľher und sparen auch noch einen Euro.

Authored by: redaktiondbz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert