Superhelden auf neuen Briefmarken

Superhelden auf neuen Briefmarken

Vor 80 Jahren wurde in New York ein¬†Comic-Verlag namens ‚ÄěTimely publications‚Äú gegr√ľndet. Hintergrund: Der Verleger Martin Goodman, sonst eigentlich eher f√ľr Groschenromane bekannt, wollte am neu entstandenen Boom mit Superhelden-Comics mitverdienen. Bereits ein Jahr zuvor war Superman erfolgreich gestartet, im Mai 1939 folgte der ungleich vielschichtigere Batman, die Zeit schien g√ľnstig f√ľr das Genre. Und tats√§chlich: Die erste Publikation namens ‚ÄěMarvel Comics‚Äú mit dem Androiden Human Torch legte den Grundstein f√ľr einen Erfolg, der so gro√ü war, dass der Verlag 1941 in ‚ÄěTimely Comics‚Äú umbenannt wurde und genug Geld verdiente, um Autoren wie Stan Lee oder Zeichner wie Jack Kirby einzukaufen.

Kinnhaken f√ľr Hitler

Kirby schuf im gleichen Jahr zusammen mit Joe Simon den legend√§ren Captain America, der bei seinem Deb√ľt auf dem Titelbild auch gleich Adolf Hitler einen kr√§ftigen Kinnhaken verpasste, das dazugeh√∂rige Heft erreichte eine Auflage von fast einer Million und wurde der gr√∂√üte kommerzielle Erfolg des Verlags. Die 1950er-Jahre brachten dann durch die McCarthy-√Ąra und die neu eingef√ľhrte amerikanische Zensurbeh√∂rde f√ľr Comics eine Durststrecke, bevor es in den 1960er-Jahren zu einer Superhelden-Renaissance kam.

Marvel Comics auf Briefmarken der Royal Mail 2019

Die Marvel-Superhelden auf Briefmarken der Royal Mail vereint.

1961 wurde der Verlag in Marvel Comics umbenannt und brachte ber√ľhmte Figuren wie Spiderman (1962), den Hulk, die Fantastischen Vier oder den Iron Man heraus, alles Figuren, die sp√§ter auch erfolgreiche Auftritte in Kinofilmen hatten, mittlerweile scheint es fast so, als w√ľrden die unz√§hligen Comicverfilmungen das System Hollywood √ľberhaupt noch am Leben halten k√∂nnen.

Die Royal Mail bringt am 14. M√§rz eine Sonderausgabe mit zehn Briefmarken der Marvel-Superhelden heraus, die allerdings so viele ‚Äď mehr oder weniger philatelistische ‚Äď Zusatzprodukte aufweist, dass der Sammler dabei schnell den √úberblick verliert. Auch ein kleiner Comic ist dabei, von dem wiederum f√ľnf Panels als f√ľnf weitere Postwertzeichen erscheinen. Auf der Internetseite der Royal Mail lassen sich die Marvel-Briefmarken bereits seit dem 19. Februar vorbestellen.

Authored by: Udo Angerstein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.