50 Jahre Olsenbande

50 Jahre Olsenbande

‚ÄěM√§chtig gewaltig‚Äú: Die urspr√ľnglich d√§nische Filmreihe von Krimikom√∂dien um die ebenso ideenreichen wie ungeschickten Ganoven der Olsenbande, die best√§ndig erfolglos nach dem gro√üen Coup suchten, war auch in Norwegen ein gro√üer Publikumserfolg. Daf√ľr verfilmte der norwegische Regisseur Knut Bohwim die Geschichten neu und als am 11. August 1969 der erste Film der Reihe unter dem Titel ‚ÄěOperasjon Egon‚Äú in die norwegischen Kinos kam, standen die Kinog√§nger bald Schlange. Mit der Herausgabe von zwei Briefmarken am 8. Juni zu 16 norwegischen Kronen mit einer Abbildung von Bandenchef Egon Olsen bzw. zu 23 Norwegischen Kronen mit der kompletten Olsenbande erinnert die norwegische Post an die Filmpremiere vor 50 Jahren.

Original neu verfilmt

Anfangs hatte der norwegischen Filmverleih geplant, die d√§nischen Originale f√ľrs norwegische Kinopublikum lediglich neu zu vertonen. Doch bestanden Zweifel, ob der d√§nische Humor beim eigenen Publikum gut ankommen w√ľrde. Zudem gab es in den Filmen nach Auffassung des Filmverleihs zu viele Bez√ľge zu D√§nemark. Also entschied man sich, die d√§nischen Originaldrehb√ľcher f√ľrs norwegische Publikum zu adaptieren und die Rollen mit norwegischen Schauspielern zu besetzen. Hauptspielort war nun nicht wie im Original Kopenhagen, sondern die norwegische Hauptstadt Oslo.

Harald Kuhl

Authored by: redaktiondbz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert