Informativ und aktuell: DBZ 25/2019

Informativ und aktuell: DBZ 25/2019

Ab morgen gibt es die Deutsche Briefmarken Zeitung Ausgabe 25/2019 im Zeitschriftenhandel. Freuen Sie sich in der neuen Ausgabe Ihrer DBZ auf viele lesenswerte Beitr√§ge. Im Titelbeitrag w√ľrdigt Anatol Kraus das Schaffen von Theodore Fontane zu dessen 200. Geburtstag. Postgeschichtliches gibt¬īs von Peter Fischer und Torsten Berndt und wie immer haben unsere Autoren viele weitere spannende Themen in Deutschland, Europa und der ganzen Welt recherchiert. Aktuelles aus Vereinen und Arbeitsgemeinschaften, die Neuausgaben des kommenden Monats und die MPF-Akten lesen sie nat√ľrlich auch in Heft 25. Gr√ľ√üe vom Panamakanal sendet Michael Burzan in seiner Marktschau.

Sie m√∂chten noch mehr √ľber das neue Heft wissen? Dann schauen Sie ins Inhaltsverzeichnis am Fu√üe dieser Seite. Wie gewohnt liefert die DBZ einen √úberblick √ľber die¬†Auktionsszene¬†im deutschsprachigen Raum und regelm√§√üig erscheinende Beitr√§ge aus den Themengebieten¬†Briefmarken-Neuheiten,¬†Stempel,¬†Automatenmarken¬†u.v.m. sind wie immer auch in der¬†aktuellen Ausgabe¬†vertreten. In der Rubrik¬†Postgeschichte¬†gibt es ebenfalls weiterf√ľhrendes Spezialwissen. Abwechslung ist also wie immer garantiert. Das¬†Heft 25/2019 kommt am 22. November 2019 in den Verkauf.

Hier weitere Details zu einigen Themen der Ausgabe:

Titelthema:¬†Poet und Plauderer ‚Äď
Zum 200. Geburtstag von Theodor Fontane

Autor Anatol Kraus hat sich mit dem Leben und Werk des deutschen Romanciers Theodor Fontane befasst. Lesen Sie ab Seite 16, was das Werk des phantasievollen Schriftstellers ‚Äď der √ľbrigens gelernter Apotheker war ‚Äď so au√üergew√∂hnlich macht und warum er sagte, er habe alles Irdische erreicht in seinem Leben.

Geb√ľhren f√ľr Urkunden ‚Äď Erfindung aus den Niederlanden

Bereits in der Antike war es √ľblich, wichtige Dokumente von beh√∂rdlich-offizieller Seite best√§tigen zu lassen. Durch die amtliche Siegelung, im Besonderen durch den Herrscher beziehungsweise zumindest die Regierung, erh√∂hte sich die Rechtssicherheit f√ľr die Inhaber der Papiere oder die B√ľrger allgemein. Mit den sp√§ter eingef√ľhrten Geb√ľhren f√ľr solche Vorg√§nge haben sich Steffen Eckert und Ralph Ebner f√ľr den Beitrag auf den Seiten 22 und 24 besch√§ftigt.

Meister des absurden Theaters
‚Äď Vor 50 Jahren Literaturnobelpreistr√§ger

1994 ehrte Irland vier Nobelpreistr√§ger philatelistisch, die Literaten George Bernard Shaw, Samuel Beckett und Wiliam Butler Yeats sowie den Friedensnobelpreistr√§ger Sean McBride. Frauke Klinge nimmt den Preistr√§ger Samuel Beckett auf Seite 54 genauer unter die Lupe ‚Äď er erhielt den Preis vor 50 Jahren.

Und sonst?

Was Sie sonst noch erwartet, sehen Sie im Inhaltsverzeichnis der neuen Ausgabe, die morgen in den Verkauf kommt. Abonnenten erhielten das Heft bereits etwas im Voraus und konnten wie √ľblich schon einige Tage fr√ľher im Heft lesen ‚Äď und sparen au√üerdem Geld gegen√ľber dem Kauf im Einzelhandel.

Abbildung: Hintergrund: Gem√§lde von Carl Breitbach, 1883 ¬∑ B√ľcher: H.-P. Haack ¬∑ www.wikimedia.org

Authored by: Stefan Liebig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert