Die Welt sicherer machen

Die Welt sicherer machen

Im kommenden Jahr wird sie 65 Jahre alt, vor 16 Jahren verlieh ihr das Osloer Komitee den Nobelpreis f√ľr Frieden. Die Internationale Atomenergie-Organisation (IAEA) schrieb zwar nur selten Schlagzeilen ‚Äď meist findet sie im Zusammenhang mit Skandalen wie der iranischen Atomr√ľstung oder Katastrophen wie Fukushima in die Spalten der Presse ‚Äď, z√§hlt aber dennoch zu den wesentlichen Unterorganisationen der Vereinten Nationen, die unsere Welt ein St√ľck weit sicherer machen. Auch dies arbeitet Hartmut Hauptmann in seiner Ver√∂ffentlichung heraus, in der er die IAEA aus verschiedenen Perspektiven philatelistisch ausleuchtet, beginnend nat√ľrlich mit der Entdeckung der Kernspaltung.

Vielfältige UNO-Philatelie

Die einzelnen Laboratorien, Institute und B√ľros der IAEA stellt er ebenso vor wie die Atomkonferenzen, Briefe der IAEA und an die IAEA gerichtete Post oder das Engagement der IAEA f√ľr die Durchsetzung des Atomwaffensperrvertrages. Briefmarken und Stempel legen Zeugnis von der Arbeit der IAEA ab, Hartmut Hauptmann zeigt die vielf√§ltige UNO-Philatelie von ihrer besten Seite. Der Arbeitsgemeinschaft UNO-Philatelie, Mitglied im Verband Philatelistischer Arbeitsgemeinschaften (VPhA), kann man zu der rundum gelungenen Ver√∂ffentlichung gratulieren.

60 Jahre IAEA. International Atomic Energy Agency. Atoms for Peace. Die IAEA-Studie 2020. Philatelistische Darstellung zum Thema Internationale Atomenergie-Organisation. Von Hartmut Hauptmann. 108 Seiten, rund 600 Farbabbildungen, Format DIN A 4, R√ľckenstichheftung. Preis: 12 Euro plus Porto. Erh√§ltlich bei der UNOP, Michael Kiefer, Rohrbachweg 12, 73765 Neuhausen, Tel. 07158/7433, E-Mail: mami.kiefer@t-online.de.

Authored by: Torsten Berndt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.