Porto für Bücher- und Warensendung steigt

Porto für Bücher- und Warensendung steigt

Mit der Portoerhöhung für Briefe hat es zwar nicht geklappt, dafür erhöht die Deutsche Post nun das Porto für Bücher- und Warensendungen zum 1. Januar 2024. Diese Erhöhungen müssen nämlich nicht von der Bundesnetzagentur genehmigt werden. Demnach werden die Preise für „Bücher- und Warenversand 500“ und „Bücher- und Warenversand 1000“ um jeweils 30 Cent erhöht. Die neuen Portosätze betragen dann 2,25 Euro für die BüWa 500 und 2,55 Euro für die BüWa 1000.

„Stark gestiegene Personalkosten“

Notwendig sei die Preiserhöhung laut Post „wegen stark gestiegener Personalkosten nach dem Tarifabschluss im März 2023 sowie durch drastisch gestiegene Preise aufgrund der Inflation“. Bücher- und Warensendungen eignen sich nach Angaben der Post besonders gut für Ersatzteile, kleine elektronische Geräte, Kataloge, Handyzubehör, Datenträger, Textilien, Haushaltswaren und vieles mehr. Bücher- und Warensendungen sind in der Regel vier Tage unterwegs, haben einheitliche Sendungsformate  und müssen als verschlossene Sendung eingeliefert werden.

Titelabbildung: Deutsche Post


Anzeige
Jetzt bestellen MICHEL
Mittelmeerländer 2023/2024 (E 9)

ISBN: 978-3-95402-459-9
Preis: 72,00 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Authored by: Udo Angerstein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert