Sound-Postkarten: Es begann mit Elvis

Sound-Postkarten: Es begann mit Elvis

Es waren ungewohnte T√∂ne, die am 14. April 1988 im Rahmen der Internationalen Briefmarkenmesse in Essen erklangen. Inmitten vertiefter Fachgespr√§che durchbrach ein Saxophon das ged√§mpfte Gemurmel. Ein Gospelchorsetzte ein, und dann besang die unverkennbare Stimme des King of Rock ’n‘ Roll das Leid des zur√ľckgewiesenen Liebenden, dessen Entschuldigungsschreiben von der Angebeteten mit dem Vermerk ‚ÄěZur√ľck an Absender!‚Äú abgewiesen worden war. F√ľr viele Menschen war es damals ein offenes Geheimnis, dass Elvis Presley noch lebte. Erst vier Monate zuvor hatte das Sensations-Magazin ‚ÄěWeekly World News‚Äú sein klandestines Comeback in einem Hamburger-Restaurant im US-amerikanischen Kalamazoo herausposaunt. Doch wie kam der‚ÄěKing‚Äú so unvermutet nach Essen? Elvis Presley kam per Postkarte, und eben diese Karte drehte sich an dem denkw√ľrdigen Messetag auf dem Teller eines portablen Plattenspielers…

Den kompletten Artikel √ľber die Sound-Postkarten und wo Sie diese noch bekommen k√∂nnen, lesen Sie in der April-Ausgabe des BRIEFMARKEN SPIEGEL, die am 28. M√§rz erschien ist. √úbrigens: Mit einem Abonnement¬†erhalten Sie den BRIEFMARKEN SPIEGEL etwas fr√ľher und sparen auch noch Geld. Probehefte erhalten Sie¬†im Verlag, ein ePaper k√∂nnen Sie beispielsweise hier¬†bekommen.


Anzeige
Jetzt bestellen MICHEL
M√ľnzen Deutschland 2024

ISBN: 978-3-95402-487-2
Preis: 39,80 ‚ā¨
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Authored by: Jan Sperhake

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert