Geparkte Aktien verkauft

Bundesfinanzminister Wolfgang Sch√§uble kann sich auf eine √úberweisung aus Frankfurt am Main freuen. Die bundeseigene KfW Bank verkaufte f√ľnf Prozent der bei ihr lagernden Aktien der Deutschen Post. Der Verkaufspreis lag bei 15,40 Euro pro Aktie. Somit flossen 924 Millionen Euro in die Kassen der Staatsbank, die f√ľr ihre Aktivit√§ten lediglich eine Geb√ľhr berechnen darf. Wie viel Geld Sch√§uble tats√§chlich verbuchen kann, ist nicht bekannt, da ein Teil der gesch√§tzten Erl√∂se bereits an den Bund geflossen war, als dieser die Aktien an die KfW Bank abgab ‚Äď ‚Äěparkte‚Äú, wie es seinerzeit bildhaft hie√ü. Dank des Verkaufs kann Sch√§uble sein Haushaltsloch 2012 aber zumindest teilweise stopfen. √úber die KfW Bank h√§lt der Bund nunmehr noch 25,5 Prozent der Post-Aktien.


Anzeige
Jetzt bestellen MICHEL
Osteuropa 2021/2022 (E15)

ISBN: 978-3-95402-365-3
Preis: 52,00 ‚ā¨
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Authored by: Torsten Berndt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.