Post warnt vor Internet-Betrug

Im Internet wimmelt es nur so vor Betr√ľgern. Daher verwundert es eigentlich nicht, dass sie auch mit postalischen Angeboten ihre ganz eigenen Gesch√§fte machen wollen, zum Beispiel dem Nachsendeauftrag. Der kostet bei der Deutschen Post f√ľr sechs Monate 19,90 Euro. Im Internet kann man gut und gern 50 bis 75 Euro zahlen und dann auch noch froh sein, wenn die Leistung tats√§chlich ausgef√ľhrt wird. Nicht jeder Betr√ľger leitet einen √ľber seine Seite gebuchten Auftrag n√§mlich tats√§chlich an die Deutsche Post weiter. Auf die Seiten der Betr√ľger gelangen jene, die zu bequem sind, sich eine Anschrift wie www.deutschepost.de zu merken. Stattdessen geben sie Worte wie ‚ÄěNachsendeauftrag‚Äú in die Zeile einer sogenannten Suchmaschine ein. Die Betr√ľger wissen das und sie wissen nat√ľrlich auch, wie sie die Suchmaschinen manipulieren und die Postkunden anlocken k√∂nnen. Dass die Betr√ľger-Seiten oftmals den Seiten der Deutschen Post erstaunlich √§hnlich sehen, d√ľrfte wohl kaum jemanden verbl√ľffen, oder?
Die Deutsche Post warnt vor den Betr√ľger-Seiten. Wer keine Postfiliale aufsuchen m√∂chte, der entdeckt die Angebote des Konzerns auf dessen Internet-Seite ‚Äď selbstverst√§ndlich zum Postpreis.


Anzeige
Jetzt bestellen MICHEL
Ganzsachen Deutschland 2021/2022

ISBN: 978-3-95402-374-5
Preis: 98,00 ‚ā¨
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Authored by: Torsten Berndt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert