Buchbesprechung: Belege der Zeitgeschichte

Von Manövern zu Auslandseinsätzen

Der klassischen Feldpost,¬†die seit 1982 wieder besteht,¬†widmet Manfred Bottling die¬†Ver√∂ffentlichung, die an das¬†2011 im selben Verlag erschienene¬†Buch ‚ÄěDie Feldpost¬†der Bundeswehr‚Äú anschlie√üt.
Die Sonderfeldpost√§mter im¬†Inland ber√ľcksichtigte er¬†nicht, da diese auch Sendungen¬†von Absendern entgegennehmen,¬†die nicht der Bundeswehr¬†angeh√∂ren; die Ableitung¬†der Sendungen erfolgt¬†√ľber die Deutsche Post, nicht¬†die Feldpost.

Schritt f√ľr Schritt¬†stellt der Verfasser die M√∂glichkeiten¬†vor, Feldpostbelege¬†zusammenzutragen. Anfangs¬†gab es die Feldpost nur anl√§sslich¬†von Bundeswehr-Man√∂vern,¬†so 1982, als w√§hrend¬†der √úbung ‚ÄěLeuchtendes Morgenrot‚Äú¬†erstmals die Feldpost¬†arbeitete ‚Äď scheinbar besteht¬†ein Vorl√§ufer von 1980 in Mittenwald,¬†doch wurde seinerzeit¬†keine Feldpost bef√∂rdert.¬†In den 90er-Jahren begann¬†dann das Zeitalter der Auslandseins√§tze¬†der Bundeswehr,¬†die eine Feldpostversorgung¬†der Soldaten n√∂tig machten.¬†Die dort entstandenen Belege¬†spiegeln nicht blo√ü die¬†Aktivit√§ten der Bundeswehr,¬†sondern dokumentieren auch¬†Zeitgeschichte. Zahlreiche Belege¬†stellt Bottling im Bild vor.¬†Trotz des gro√üen Engagements
der Feldpostsammler sind noch verschiedene Aspekte zu erforschen, wie Bottling im Buch deutlich ausweist.

Diese Besprechung erschien zuerst in der DBZ 3/2015.

[sam_ad id=“77″ codes=“true“]

Reklame
Jetzt bestellen MICHEL
Deutschland-Spezial 2022 ‚Äď Band 1

ISBN: 978-3-95402-402-5
Preis: 94,00 ‚ā¨
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Authored by: Torsten Berndt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert