Morgen neu: Deutsche Briefmarkenzeitung 10/2015

Deutsche Briefmarkenzeitung 10-2015Die ‚ÄěOne Penny Black‚Äú wurde vor 175 Jahren erstmals auf einen Umschlag geklebt und das war der Beginn der wunderbaren Geschichte der Philatelie. Das Jubil√§um der Briefmarke wird vielerorts ‚Äď nat√ľrlich auch in der aktuellen DBZ ‚Äď begangen. In der neuen Ausgabe erz√§hlen Berufsphilatelisten, was sie mit ‚Äě175 Jahre Briefmarke‚Äú verbinden und sie schildern pers√∂nliche Erlebnisse. Die kleine Reihe beginnt mit vier Philatelisten und wird fortgesetzt.

Fast den Geburtstag gemeinsam mit der Briefmarke hat Peter Tschaikowski, der am 7. Mai 1840 geboren wurde. Und wie die Briefmarke, so brachte auch der Komponist wundersch√∂ner Melodien etwas ganz Neues in die Welt. Dietrich Ecklebe schreibt √ľber den innovativen Musiker.

Die 25. Internationale Briefmarkenmesse in Essen steht vor der T√ľr und die DBZ bereitet die Leser mit den Messe-Extra-Seiten und dem Messeplan bestens auf den Besuch vor. Berichte √ľber die Europhilex 2015 in London und die Weltausstellung MonacoPhil 2015 erg√§nzen das Thema Messe.

Freunde der Postgeschichte lesen im neuen Heft etwas √ľber den Paketannahmedienst der Bahnpost, √ľber das gro√üe R auf Briefen des 19. Jahrhunderts oder √ľber r√§tselhafte Klebezettel aus Weimar. Warum Gallia eine Freiheitsm√ľtze tr√§gt, erkl√§rt Helmut Caspar in seinem numismatischen Artikel √ľber Kopfbedeckungen auf M√ľnzen. Der Bericht macht Lust auf den M√ľnzenMarkt April 2015, der in Teilauflage f√ľr die Abonnenten beigelegt ist und 32 informative Seiten f√ľr Freunde der Numismatik enth√§lt. Der M√ľnzenMarkt kann auch kostenlos angefordert oder im Internet als ePaper gelesen werden.

Ganz genau sehen viele Philatelisten hin, um die Details auf Marken und Belegen zu entdecken. Philatelistische Schatzsucher nehmen ihre Briefmarken unter die Lupe, so wie Michael Burzan, der Abarten in Kleinbogen vorstellt. Wie sich Urdruck und Nachdruck unterscheiden lassen, erläutert Heinz Stark.

Vereinstermine ‚Äď diesmal unter anderem aus Berlin-Brandenburg und Schwarzenberg ‚Äď, Berichte von Arbeitsgemeinschaften, Kleinanzeigen, Stempelmeldungen, Forschungsberichte, Buchbesprechungen und Anzeigen sowie Berichte zu Luft- und Flugpost, zu Polarpost und zu Markt und Handel finden die Leser in der neuen Ausgabe.

Die DBZ 10/2015 kommt morgen in den Bahnhofsbuchhandel. Ein Abonnement lohnt sich, denn die Abonnenten erhalten das Heft noch fr√ľher und sparen au√üerdem einen Euro pro Ausgabe gegen√ľber dem Preis im Einzelhandel.

Authored by: Verena Leidig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert