25 Jahre Fritz Bauer-Institut

25 Jahre Fritz Bauer-Institut

Am 11. Januar 1995 wurde in Frankfurt am Main das Fritz Bauer-Institut er√∂ffnet. Die interdisziplin√§re Forschungs-und Bildungseinrichtung untersucht und dokumentiert die Geschichte der nationalsozialistischen Massenverbrechen, speziell des Holocaust, und deren Wirkung bis in die Gegenwart. Das Fritz Bauer Institut wurde vom Land Hessen, der Stadt Frankfurt am Main und dem F√∂rderverein Fritz Bauer Institut e.V. als Stiftung b√ľrgerlichen Rechts gegr√ľndet. Es befindet sich seit 2001 im IG Farben-Haus auf dem Campus Westend der Goethe-Universit√§t Frankfurt am Main. Seitdem geh√∂rt die Hochschule als viertes Mitglied dem Stiftungsrat des Fritz Bauer-Instituts an. 2017 wurde Prof. Dr. Sybille Steinbacher Direktorin. Sie bekleidet auch den ebenfalls 2017 geschaffenen Lehrstuhl f√ľr Geschichte und Wirkung des Holocausts am Historischen Seminar der Goethe-Universit√§t-

Beginn der Aufarbeitung

Fritz Bauer, geboren am 16. Juli 1903 und gestorben am 1. Juli 1968, war einer der ma√ügeblichen Initiatoren der strafrechtlichen Verfolgung von Verbrechen und T√§tern des Nationalsozialismus in der Bundesrepublik Deutschland. Besonders im Zuge der N√ľrnberger Auschwitz-Prozesse der Jahre 1963 bis 1965, die der hessische Generalstaatsanwalt in die Wege leitete, kam es in der bundesrepublikanischen Gesellschaft zu einer Aufarbeitung des Holocausts und des NS-Regimes.
Bauer stammte aus einer j√ľdischen Stuttgarter Familie. Mit 26 Jahren war er in Stuttgart der j√ľngste Amtsrichter Deutschlands. 1936 floh Bauer nach D√§nemark. Bevor er am Ende des Zweiten Weltkriegs nach Deutschland zur√ľckkehrte, lebte er in Schweden.

Sondermarke f√ľr Fritz Bauer

Zu Ehren Fritz Bauers erschien in Deutschland am 2. November 2019 eine Sondermarke, die zur Serie „Aufrechte Demokraten“ geh√∂rt. In der DBZ 23/2019 wurde sie Ihnen vorgestellt. Den vollst√§ndigen Text mit mehr Informationen √ľber Fritz Bauer finden Sie au√üerdem auf dieser Seite.


Anzeige
Jetzt bestellen ANK Austria Netto Katalog
Briefmarken Vierländerkatalog 2022

ISBN: 978-3-902662-62-0
Preis: 64,90 ‚ā¨
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Authored by: Marius Prill

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert