Briefmarke des Monats: Bahnstrecke Feldkirch–Schaan–Buchs

Briefmarke des Monats: Bahnstrecke Feldkirch–Schaan–Buchs

Keine 19 Kilometer umfasst die Bahnstrecke Feldkirch–Schaan–Buchs, die Reisende durch drei Länder führt. Anlässlich des 150. Jahrestag der Streckeneröffnung verabredeten die Postverwaltungen Liechtensteins, Österreichs und der Schweiz für den 9. September die Gemeinschaftsausgabe eines Sonderblocks. In den beteiligen Ländern ist auf ihrem jeweiligen Block nur die eigene Marke perforiert. Zusätzlich wird ein weiterer Sonderblock mit drei perforierten Nominalen erscheinen.

Die eingleisige Bahnlinie, deren Bauarbeiten im Jahr 1870 begonnen hatten, konnte am 24. Oktober 1872 als Teilstrecke der kaiserlich-königlich privilegierten Vorarlberger Bahn eröffnet werden. Gastgewerbe, Fremdenverkehr und Handel erlebten einen Aufschwung und profitierten von der Schienenanbindung. Mit der Eröffnung der Arlbergbahn wurde die Linie Ende des 19. Jahrhunderts Teil der Ost-West-Achse Wien–Paris, auf der Luxuszüge mit Schlafwagen, Speisewagen und Salonwagen verkehrten.

Zum schweizerischen Schienenverkehrsknotenpunkt

Das rund neun Kilometer lange liechtensteiner Teilstück ist die einzige Eisenbahnstrecke im Fürstentum. Über den genauen Streckenverlauf gab es vor gut 150 Jahren ausführliche Diskussionen: In Liechtenstein hätte man sich eine Linienführung der Bahn durch das gesamte Land gewünscht. Von der Gemeinde Balzers im äußersten Südwesten sollte die Bahn mit dem schweizerischen Schienenverkehrsknotenpunkt Sargans verbunden werden. Doch diesem Ansinnen der Liechtensteiner versagten die beteiligten Regierungen Österreichs und der Schweiz die Unterstützung. So einigte man sich auf die Strecke vom Startbahnhof in Feldkirch über Schaan ins schweizerische Buchs.

Regionalzüge stoppen an den drei liechtensteiner Haltestellen Nendeln, Forst-Hilti und Schaan-Vaduz, um überwiegend Pendler zu ihren Arbeitsstellen zu bringen. Der frühere, 1902 nachträglich eingerichtete Haltepunkt Schaanwald schloss bereits zum Fahrplanwechsel im Dezember 2011, der Bahnsteig wurde abgebaut.

Der liechtensteiner Bahnstreckenblock mit drei Lokomotiven aus unterschiedlichen Epochen und einem Frankaturwert von 180 Rappen erscheint in einer Auflage von 34000 Exemplaren. Er ist unser Markenblock des Monats September.

Serie im gedruckten BMS

Die „Briefmarke des Monats“ ist eine Beitragsreihe in der Printausgabe des BRIEFMARKEN SPIEGEL, die wir auch online präsentieren. Jeden Monat stellen wir eine neue Briefmarke oder einen neuen Block vor. Die aktuelle Neuausgabe wurde in der Ausgabe 9/2022 vorgestellt, die seit 26. August 2022 im Handel erworben werden kann. Abonnenten erhalten das aktuelle Heft immer ein paar Tage vor dem Erstverkaufstag direkt in den Briefkasten und sparen dabei noch Geld.


Anzeige
Jetzt bestellen MICHEL
Deutschland 2022/2023

ISBN: ISBN: 978-3-95402-4-001
Preis: 79,00 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Authored by: Kai Böhne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.