Spiderman ohne Matrixcode

Spiderman ohne Matrixcode

Seit der Einführung von Briefmarken mit aufgedrucktem Matrixcode zur Ausgabe „Digitaler Wandel“ 2021 erlebt die Deutschland-Philatelie eine neue Kategorie von Abarten: Exemplare, bei denen das zugehörige Codierungsmuster fehlt. Der Markt befindet sich noch im Stadium der Preisfindung, da noch nicht klar ist, wie selten oder häufig dieser Ausfall bei einer jeweiligen Ausgabe vorkommt. Doch es wurden bereits beachtliche Beträge für solche Stücke verlangt und teils auch bezahlt, wie unsere Beispiele zeigen.

Erstmals bei der 177. Felzmann-Auktion sorgte 2023 das Motiv „Spider-Man“ aus der Reihe „Superhelden“ rechts ohne Matrixcode fĂĽr Aufsehen. Erschienen war die 85 Cent MiNr. 3697 ab 7. Juli 2022. Vier Monate später stellte Hans-Dieter Schlegel ein BPP-Attest zu einem gestempelten RandstĂĽck der neu entdeckten Abart aus. Acht Monate nach Ausgabe wurde das Exemplar zu 500 Euro ausgerufen und bis auf 2100 Euro getrieben…

Den kompletten Artikel von Michael Burzan lesen Sie im aktuellen BRIEFMARKEN SPIEGEL 6/2023, den Sie aktuell im Zeitschriftenhandel bekommen. Probehefte erhalten Sie im Verlag, ein epaper können Sie beispielsweise hier bekommen. Mit einem Abonnement erhalten Sie den BRIEFMARKEN SPIEGEL etwas früher und sparen auch noch Geld.


Anzeige
Jetzt bestellen ANK Austria Netto Katalog
Briefmarken Ă–sterreich Standardkatalog 2023

ISBN: 978-3-902662-67-5
Preis: 29,90 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Authored by: BMS-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert