Goldrausch und privater Postdienst

Goldrausch und privater Postdienst

Zwei Sammlungen des gro√üen S√ľdamerika-Spezialisten Brian Moorhouse widmete das Global Philatelic Network einen Band der Edition Sp√©ciale, erstellt von Corinphila, Z√ľrich. Die Briefmarke f√ľr Feuerland erinnert zum einen an einen Goldrausch Ende des 19. Jahrhunderts, zum anderen an den privaten Postdienst Julio Poppers. Er bef√∂rderte die Briefe nach Argentinien oder Chile f√ľr ein Porto von 10 Centavos. Moorhouse dokumentierte die Briefmarke vom Entwurf √ľber eine gewaltige Zahl Probedrucke bis hin zu exklusiven Briefen. Einen kompletten Schalterbogen sehen wir ebenso wie Studien zu den Plattenfehlern. Erfreulicherweise w√ľrdigte Moorhouse auch Popper auf einer Doppelseite.

Die zweite Sammlung erinnert an den Krieg, den Bolivien und Paraguay zwischen 1932 und 1935 um einen kaum bewohnten Landstrich f√ľhrten. √úberraschenderweise siegte das milit√§risch unterlegene Paraguay und konnte weite Teile des Gebietes annektieren. Moorhouse dokumentierte nicht nur die Milit√§rpost und die Zensur beider Seiten, sondern nahm in die Alben auch Propagandakarten und -vignetten auf ‚Äď die meisten Philatelisten missachten solche St√ľcke leider. Sie unterstreichen die Aussagen der vorgestellten Briefe bestens. Nat√ľrlich widmete sich Moorhouse auch den bolivianischen Provisorien und trug eine stolze Zahl Kriegsgefangenenbriefe beider Seiten zusammen. Es ist rundum erfreulich, dass beide Sammlungen der Nachwelt in Buchform erhalten bleiben.

Tierra del Fuego 1891 & Chaco War 1932‚Äď1935. The Brian Moorhouse Collection. 196 Seiten, 171 faksimilierte Albumseiten, Format 25,5 x 34 cm, gebunden mit Schutzumschlag. Preis: 69 Euro. Erh√§ltlich bei Heinrich K√∂hler, Hasengartenstr. 25, 65189 Wiesbaden, Tel. 0611/341490, Fax 3414999, info@heinrich-koehler.de, www.heinrich-koehler.de

Authored by: Torsten Berndt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert