Informativ und aktuell: DBZ 4/2023

Informativ und aktuell: DBZ 4/2023

Die DBZ 4/2023 erscheint am 6. Februar 2023 ‚Äď hier Details zu Themen der Ausgabe:

Handschriften Mesoamerikas: Schreiben mit Bilderndbz0423-altmexiko-codice-benedikt-01

Die alten √Ągypter hatten Papyrus, die indigenen Kulturen Mittelamerikas hatten das Rindenbast-Papier Amati. Die Schriftzeichen f√ľr alle alten Hochkulturen werden mit dem Oberbegriff Hieroglyphen gefasst, auch wenn sie ganz unterschiedlich aussehen. Die Themen sind dagegen wieder √§hnlich: Es geht um Herrscher und Kalender, um Kriege, G√∂tter und auch ein bisschen um den Alltag. Dietrich Ecklebe breitet das Panorama der altmexikanischen Codices vor uns aus.

Matrixcode: Ja, nein oder doch?

Wenn Briefmarken sich bewegen, obwohl sie daheim auf dem Schreibtisch liegen, ist das irgendwie merkw√ľrdig. Aber vielleicht haben sie sich auch gar nicht bewegt, sondern nur der geisterhafte Zwilling, der noch nicht mal identisch aussehen muss? Was die Post-DHL-App damit zu tun hat und wie die Geschichte ausging, berichtet unser Autor Dr. Joachim Winter. deutsche briefmarken zeitung 030423-altmexiko-codice-benedikt-03

Gro√üe Abb.: Faksimile des aztekischen Codex Borbonicus, eine Zusammenstellung monatlicher Feierlichkeiten, gemalt mit Natur¬≠materialien auf Amatl-Rindenpapier. Das Original befindet sich in der Biblioth√®que de l’Assembl√©e Nationale, Paris; Dieses Faksimile ist im Museo Nacional de Antropolog√≠a, Mexiko, ausgestellt. ¬© Rosemania ‚Äď eigenes Werk, CC BY 2.0, commons.wikimedia.org Kleine Abb.: Seite 13 des Codex Borbonicus. ¬© Autor/-in unbekannt ‚ąí Codex Borbonicus from the Loubat collection (on FAMSI website), gemeinfrei, commons.wikimedia.org
Authored by: Dirk Rosenplänter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert