Briefmarke des Monats Juni: Zwei Friedensbotschaften aus Liechtenstein

Briefmarke des Monats Juni: Zwei Friedensbotschaften aus Liechtenstein

Erstmals wurden 1956 gemeinsame Europa-Briefmarken ausgegeben. Seit 1993 ist die PostEurop, eine im Weltpostverein mitarbeitende Vereinigung, zu der sich rund 50 europäische Postdienstleister zusammengeschossen haben, für die Ausgabe der Europa-Sondermarken verantwortlich. Die Europamarken unterstreichen die gemeinsamen Wurzeln, der beteiligten Länder, deren verbindende Kultur und Geschichte und deren gemeinsame Ziele für die Zukunft.

Die Marken verfolgen das Ziel, die Philatelie zu fördern und betonen die Zusammenarbeit im Post-Bereich. Äußerlich sind sie an einem gemeinsamen, jährlich wechselnden Themenschwerpunkt und dem Europalogo erkennbar. Im Jahr 2023 sollte die Unterwasser-Fauna und -Flora behandelt werden. Aus aktuellem Anlass wurde das vorgesehene Thema auf Antrag der Ukraine geändert. Die neuen Europamarken erscheinen unter dem Leitsatz „Frieden – das höchste Gut der Menschheit“. Sie sollen eine Botschaft für das friedliche Miteinander aussenden.

Designwettbewerb zum Thema Frieden

PostEurop rief zu einem Designwettbewerb auf: Jedes Mitgliedsland konnte ein Motiv zum Thema Frieden einreichen und danach unter allen Einsendungen drei Favoriten wählen. Das Motiv der beiden Illustratorinnen Linda Bos und Runa Egilsdottir erhielt die meisten Stimmen und fand die größte Zustimmung. Die beiden hatten sich von dem keltischen Liebesknoten, zwei ineinander verschränkte Herzen, inspirieren lassen und daraus einen farbenfrohen Friedensknoten mit ineinandergreifenden Händen, die weder einen Anfang noch ein Ende haben, entwickelt. Die bunten Farben stehen für die Nationen der Welt, die durch das neue Friedenssymbol zu einer kooperativen Gesellschaft, in der sich die Menschen gegenseitig achten und unterstützen, vereint werden.

Das Siegermotiv Friedensknoten wird nun von allen angeschlossenen Postunternehmen als Sondermarke ausgegeben. Daneben haben sich viele Postdienstleister entschieden, weitere Friedensbotschaften als Briefmarke zu verbreiten.

Friedliche Zukunft mit Regenbogen und Friedenstaube

Seit dem 9. Mai sind zwei Friedensmotive der Philatelie Liechtenstein erhältlich. Neben dem Friedensknoten auch der Wettbewerbsbeitrag der Grafikdesignerin Isabella Gassner. Sie gestaltete bereits mehrere Postwertzeichen der Philatelie Liechtenstein. Ihrer Europamarke gab sie den Titel „Hoffnungsvoll“. Das farbenfrohe Motiv zeigt ein Mädchen in einem weißen Kleid. In der linken Hand hält das Kind ein Band hält, an dem die zerbrechliche Erde als Ballon hängt. In der rechten Hand umfasst es einen rosa Lutscher, der den Geschmack des Friedens symbolisiert. Das Mädchen blickt in eine friedliche Zukunft, festgehalten als bunter Regenbogen mit einer Friedenstaube. Diese Liechtensteiner Friedensbotschaft auf einem 1,80-Schweizer Franken-Wert ist unsere Marke des Monats Juni.

Serie im gedruckten BMS

Die „Briefmarke des Monats“ ist eine Beitragsreihe in der Printausgabe des BRIEFMARKEN SPIEGEL, die wir auch online präsentieren. Jeden Monat stellen wir eine neue Briefmarke oder einen neuen Block vor. Die aktuelle Neuausgabe wurde in der Ausgabe 6/2023 vorgestellt, die seit 26. Mai 2023 im Handel erworben werden kann. Abonnenten erhalten das aktuelle Heft immer ein paar Tage vor dem Erstverkaufstag direkt in den Briefkasten und sparen dabei noch Geld.

 


Anzeige
Jetzt bestellen MICHEL
Deutschland 2023/2024

ISBN: 978-3-95402-443-8
Preis: 79,00 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Authored by: Kai Böhne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert