Künstliche Intelligenz: Die Krypto-Marke der Post

Künstliche Intelligenz: Die Krypto-Marke der Post

Wie in der DBZ 20/2023 berichtet, bringt die Deutsche Post am 2. November 2023 ihre erste Krypto-Briefmarke heraus. Inzwischen liegen von der Deutschen Post und vom Bundesministerium der Finanzen dazu weitere Informationen vor. So hat das Ministerium am 21. September 2023 das Motiv der neuen Marke veröffentlicht, das wir auf dieser Seite abbilden.

KI entwirft Marke

Auf der Sondermarke, die zum Auftakt der neuen Markenserie „Historische Bauwerke in Deutschland“ am 2. November 2023 erscheint, ist eine durch sogenannte Künstliche Intelligenz (KI) erstellte Grafik des Brandenburger Tors abgebildet. Ob der Kunstbeirat wie sonst üblich bei der künstlerischen Umsetzung des Motivs mitreden durfte, ist der Redaktion nicht bekannt.
Die Krypto-Markenausgabe ist eine Kombination aus einer selbstklebenden Briefmarke mit dem Portowert 160 Cent und ihrem digitalen Abbild in der sogenannten „Blockchain“: Der Sondermarke ist ein eindeutiger Token, ein sogenannter NFT (Non-Fungible Token), zugeordnet, mit dem Käufer zum Besitzer eines „kleinen digitalen Kunstwerks“ (Zitat Deutsche Post) im Internet werden.

Die erste Krypto-Briefmarke von Deutscher Post und Bundesministerium der Finanzen erscheint in einer Auflage von 250 000 Exemplaren. Eine Vorbestellung ist beim Sammlerservice in Weiden sowie ab dem 14. Oktober 2023 online unter der Internetadresse www.deutsche post.de/kryptomarke möglich…

Mehr dazu lesen Sie in der DBZ 21/2023, die am 16. Oktober erscheint. Abonnenten erhalten das Heft bereits etwas eher, können schon einige Tage früher darin lesen – und sparen außerdem Geld gegenüber dem Kauf im Einzelhandel.


Anzeige
Jetzt bestellen MICHEL
Alpenländer 2024 (E 1)
ISBN: 978-3-95402-471-1
Preis: 74,00 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Authored by: Harald Kuhl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert