Ganzsachen in ATM-Optik

Ganzsachen in ATM-Optik

Abweichend von der Chronologie folgen die Ganzsachen vom 3. Januar dem Folienblatt Elbphilharmonie vom 9. Februar. Die Abbildungen zweier Umschläge hätten nämlich keinen Platz auf der Aufmacher-Seite oberhalb der Stempel gefunden.
Wie zu den Automatenmarken mit dem Brandenburger Tor und dem Post-Hochhaus legt die Deutsche Post auch zu den neuen Automatenmarken Ganzsachen auf. Alle entstehen im Format DIN C 6, also 162 mal 114 Millimeter. Die Wertstempel entsprechen den Zeichnungen der Automatenmarken.
Die Pluskarte zu 45 Cent ist dem Empfangen von Briefen gewidmet, der Plusumschlag zu 70 Cent dem Schreiben. Beide weisen links keine Illustrationen auf, eignen sich somit f√ľr Vereine, die eigene Ganzsachen mit Schmuckzudruck auflegen m√∂chten. Einzeln kostet die Karte 60, das Kuvert 85 Cent.

Die Bestellnummern und viele weitere Informationen unter anderem zu den Paketen, die aus Pluskarte und -brief bestehen und Teil einer Packung mit f√ľnf Ganzsachen sind, finden Sie in der neuen Ausgabe 2/2017 der Deutschen Briefmarken-Zeitung, die am Freitag, den 6. Januar 2017 in den Verkauf¬†kommt. Abonnenten k√∂nnen wie √ľblich schon einige Tage fr√ľher als die Einzelk√§ufer im Heft lesen ‚Äď und sie sparen au√üerdem Geld gegen√ľber dem Kauf im Einzelhandel.

Authored by: Stefan Liebig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.