Mythos Germania

Mythos Germania

Die viel beachtete Sonderschau „Germania: Marke & Mythos“ gehörte zu den Höhepunkten der IBRA 2023, die vom 25. Mai bis 28. Mai 2023 rund 13000 Sammlerinnen und Sammler aus aller Welt auf das MessegelĂ€nde nach Essen fĂŒhrte. Auf der Philatelie-Weltausstellung bestand damit fĂŒr Interessierte die Möglichkeit, eine umfangreiche Zusammenstellung von Marken und MarkenentwĂŒrfen sowie Essays und Probedrucke mit Bezug zur Germania zu sehen.
Diese werden sonst hinter „verschlossenen TĂŒren“ im Archiv fĂŒr Philatelie der Museumsstiftung Post und Telekommunikation in Bonn sicher aufbewahrt. DarĂŒber hinaus hielt Dr. Andreas Hahn, der Leiter des Archivs fĂŒr Phil­atelie in Bonn, am ersten Messetag einen sehr interessanten Vortrag zum Thema „Germania“, einer der bekanntesten deutschen Briefmarkenserien.
Begleitend zur Ausstellung ist eine aufwendige Dokumentation in Buchform erschienen, die wĂ€hrend der IBRA in Essen erstmals öffentlich vorgestellt wurde. Verfasst von Dr. Andreas Hahn, entstand dieses beeindruckende Werk in Zusammenarbeit mit dem Auktionshaus Heinrich Köhler. Darin wirft der Autor einen ebenso kenntnisreichen wie fesselnden Blick hinter die Kulissen der Entstehung dieser Markenserie und darĂŒber hinaus.

Anzeige

Die Marken mit dem Motiv der Germania erschienen ab 1900 in mehreren Ausgaben. Dem voran ging ein Wettbewerb der Reichsdruckerei und zahlreiche der damals eingereichten Original- sowie KonkurrenzentwĂŒrfe mit verschiedenen Motiven und Darstellungen haben sich glĂŒcklicherweise bis heute erhalten. Den Siegerentwurf von Paul Eduard Waldraff wĂ€hlte Kaiser Wilhelm II. persönlich aus. Damit legte er den Grundstein fĂŒr eine Markenausgabe, die ĂŒber einen Zeitraum von 22 Jahren in Gebrauch war und bis heute zu den langlebigsten deutschen Briefmarkenserien zĂ€hlt.
Doch berĂŒcksichtigt der Autor in dem vorliegenden Werk nicht nur die philatelistischen Aspekte. Vielmehr geht Dr. Andreas Hahn darĂŒber hinaus auf die HintergrĂŒnde der Entstehung der Marke ein und erlĂ€utert Mythen und Geschichten, die sich seinerzeit um die Ausgabe sowie das Motiv der Germania rankten.

Ein SchmuckstĂŒck

Parallel rĂŒckt der Autor die zur Germania-Serie zĂ€hlenden höheren Mark-Werte in den Fokus. Auch wenn deren Motive abweichen, belegt jede Briefmarke auf ihre eigene Art die hochinteressante Verbindung zwischen Philatelie und Zeitgeschichte auf verschiedenen Ebenen.
Gleiches gilt fĂŒr die ersten eigenen Markenausgaben der Deutschen Kolonien, die zeitgleich herausgegeben wurden und die in dem Werk ebenfalls eingehend mithilfe vorhandenen Archivmaterials dargestellt werden. Auf ĂŒber 200 Seiten gelingt es dem Autor, den Mythos der Marke „Germania“ mit dem in diesem Buch dokumentierten und nun jedem Interessenten zugĂ€nglichen einzigartigen Bildmaterial um viele Facetten zu erweitern und die Geschichte der Germania-Ausgaben in einen neuen Kontext zu stellen. Das Buch ist damit eine Bereicherung fĂŒr jeden (Germania-) Sammler sowie historisch interessierten Leserinnen und Lesern sehr zu empfehlen. Fazit: ein SchmuckstĂŒck fĂŒr jedes philatelistische BĂŒcherregal.
Germania: Marke & Mythos. Dr. Andreas Hahn. 2023, Hardcover, 208 S., zahlreiche Abbildungen. Preis: 29 Euro zzgl. Versand. Bestellung: Auktionshaus Heinrich Köhler, Hasengartenstr. 25, 65189 Wies­baden, Tel. 0611 / 341490, E-Mail: info@heinrich-koehler.de, www.heinrich-koehler.de.

Mehr Literaturtipps>>>


Anzeige
Jetzt bestellen MICHEL
Skandinavien 2023/2024

ISBN: 978-3-95402-460-5
Preis: 72,00 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Authored by: Harald Kuhl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert