Neuheiten Juni 2024: Urlaub, Architektur, Migration, Film und Fußball

Neuheiten Juni 2024: Urlaub, Architektur, Migration, Film und Fußball

Am 6. Juni 2024 erscheinen die neuen Sondermarken aus dem Ausgabeprogramm der Deutschen Post.

Beliebte Urlaubsziele der Deutschen: Sylt

Briefmarke Deutschland Sylt

Stempel Berlin SyltIm Rahmen der Sondermarkenausgabe vom 6. Juni 2024 beginnen das Bundesministerium der Finanzen und die Deutsche Post eine neue Serie: Sie widmet sich Orten in Deutschland, die viele Menschen ansteuern, um dort ihren Urlaub zu verbringen. Zum Start der Reihe präsentiert ein 85- Cent-Wert Sylt.
Die nach den Ostseeinseln Rügen, Usedom und Fehmarn viertgrößte deutsche Insel und größte Nordseeinsel liegt vor der Küste des Bundeslandes Schleswig-Holstein und unweit Dänemarks. Sie ist Teil der nordfriesischen Inseln und bietet einen knapp 40 Kilometer langen Sandstrand. Der Hauptort Westerland sowie Kampen und Wenningenstedt stellen beliebte Ferienziele dar.
Um den Lebensraum seltener Arten, wie See- und Zugvögel sowie Schweinswale, Seehunde und Kegelrobben, zu bewahren, steht die Hälfte der rund 100 Quadratkilometer großen Insel unter Naturschutz. Als Wahrzeichen Sylts gilt das Rote Kliff, eine etwa 30 Meter hohe Steilküste an der Westseite der Insel.

Stempel Bonn SyltEntwurf: powerbrand marketing, Aaliyah Pauler, Bild: © Svenlehenberger/ Wirestock/Adobe Stock
Ersttag: 6. Juni 2024
Wert: 85 Cen
Michel-Nr.: 3831
Philotax-Nr.: 3706
Bestellnr. Deutsche Post Multikanalvertrieb: 151105497
Druck: Mehrfarben-Offsetdruck Royal Joh. Enschedé Stamps, Haarlem
Größe: 55,00 x 30,00 mm
Papier: gestrichenes, weißes, fluoreszierendes Postwertzeichenpapier DP II
Bogenrandgestaltung: grau , Strichlinien, „BELIEBTE URLAUBSZIELE“

Historische Bauwerke in Deutschland: Kölner Dom

Briefmarke Deutschland Kölner Dom

Die zweite deutsche Kryptobriefmarke präsentiert am 6. Juni 2024 den Kölner Dom, MiNr. : 3832.

Stempel Berlin Kölner DomNachdem ein erster Wert am 2. November 2023 das Brandenburger Tor zeigte, steht der Kölner Dom als zweites historisches Bauwerk im Mittelpunkt der gleichnamigen Sondermarkenserie. Erneut erscheint das nassklebende Motiv parallel als selbstklebende Kryptobriefmarke im Markenheft, die ein digitales Pendant aufweist. Außerdem entstand es, wie sein Vorgänger, mithilfe künstlicher Intelligenz (KI).
Bekannt als Kölner Dom, wurde die Hohe Domkirche Sankt Petrus zwischen 1248 und 1880 nach dem architektonischen Vorbild der Kathedrale von Amiens im heutigen französischen Département Somme und der Sainte-Chapelle in Paris errichtet. Die gotische Kathedrale erhielt 1996 den Status einer UNESCO-Weltkulturerbestätte.

Stempel Bonn Kölner Dom

Entwurf: Jan-Niklas Kröger, Bild: Kölner Dom, interpretiert von einer KI, Kölner Dom: DALL-E, Ziffern Nominal: © ConstantinVonavi/shutterstock.com
Ersttag: 6. Juni 2024
Wert: 100 Cent
Michel-Nr.: 3832, 3836 (selbstklebend), MH 128
Philotax-Nr.: 3707, 3711 (selbstklebend), MH 274
Bestellnr. Deutsche Post Multikanalvertrieb: 151105523, 150305523 (MH 128)
Druck: Mehrfarben-Offsetdruck Royal Joh. Enschedé Stamps, Haarlem
Größe: 55,00 x 30,00 mm
Papier: gestrichenes, weißes, fluoreszierendes Postwertzeichenpapier DP II
Bogenrandgestaltung: pink, „KI: KÜNSTLICHE INTELLIGENZ“

200 Jahre deutsche Einwanderung in Brasilien

Briefmarke Deutschland Brasilien

Stempel Berlin BrasilienDie ersten deutschen Migranten in Brasilien gründeten am 25. Juli 1824 die Kolonie São Leopoldo. Wegen materieller Not waren sie der Anwerbung des Kaiserreichs Brasilien gefolgt, um in der Landwirtschaft zu arbeiten. Bis zum Jahr 1900 folgten weitere 90 000 deutsche Einwanderer.
Professorin Jenny del Corte Hirschfeld gestaltete eine Sondermarke, auf der ein Tukan, ein in den tropischen Regionen Mittel- und Südamerikas lebender Vogel, und eine Brezel zu sehen sind. Del Corte Hirschfeld forscht und lehrt im Bereich Kommunkationsdesign und Entwurf and der Hochschule Darmstadt.

Stempel Bonn BrasilienEntwurf: Prof. Jenny del Corte Hirschfeld
Ersttag: 6. Juni 2024
Wert: 110 Cent
Michel-Nr.: 3833
Philotax-Nr.: 3708
Bestellnr. Deutsche Post Multikanalvertrieb: 151105498
Druck: Mehrfarben-Offsetdruck Giesecke + Devrient Currency Technology GmbH, Leipzig
Größe: 46,40 x 34,60 mm
Papier: gestrichenes, weißes, fluoreszierendes Postwertzeichenpapier DP II
Bogenrandgestaltung: weiß, Linien in den Farben der brasilianischen und deutschen Flaggen

125. Geburtstag Lotte Reiniger

Briefmarke Deutschland Lotte Reiniger

Stempel Berlin Lotte ReinigerCharlotte Eleonore Elisabeth „Lotte“ Reiniger gilt als bedeutende Vertreterin des Silhouettenfilms und der Scherenschnitttechnik. Sie kam am 2. Juni 1899 in Charlottenburg zur Welt. Als Einflüsse nannte Reiniger nicht nur die Dramen William Shakespeares, sondern auch die Stummfilme „Der Student von Prag“ und „Der Golem“ des Schauspielers und Regisseurs Paul Wegener. Er arbeitete mit dem Regisseur Max Reinhardt zusammen. An der Schule des Deutschen Theaters in Berlin nahm Reiniger Unterricht bei Reinhardt. Mit Wegener kollaborierte sie 1921 für den Film „Der verlorene Schatten“.
Ihr in die Kindheit zurückreichendes Interesse für das chinesische Schattentheater führte Reiniger zum Trickfilm. Statt Zeichnungen zu verwenden, fotografierte sie aus schwarzer Pappe geschnittene Puppen und animierte sie durch das Stop-Motion-Verfahren. 1919 erschien Reinigers erstes Werk „Das Ornament des verliebten Herzens“. „Die Abenteur des Prinzen Achmed“ wurde am 2. Mai 1926 in der Berliner Volksbühne gezeigt. Der 65 Minuten dauernde Animationsfilm umfasste beinahe 100 000 Bilder. An der Kamera war Reinigers Ehemann Carl Koch beteiligt.
Für „Dr. Doolittle und seine Tiere“ von 1928 schrieben Kurt Weil und Paul Hindemith Musik. 1936 war der englische Komponist Benjamin Britten an „The tocher“, „Die Mitgift“, beteiligt. In den 1950er-Jahren setzte die Künstlerin Märchenstoffe, wie „Aschenputtel“, „Dornröschen“ und „Das tapfere Schneiderlein“, in Kurzfilmen um.
1980 erhielt sie das Bundesverdienstkreuz. Reiniger starb am 19. Juni 1981, in Dettenhausen, das zum baden-württembergischen Landkreis Tübingen gehört. Das Tübinger Stadtmuseum widmet ihr seit 2008 eine Dauerausstellung.
Die Berliner Agentur Laucke Siebein gestaltete eine Sondermarke zu Ehren Reinigers. Betrieben wird sie von Dirk Laucke, der Visuelle Kommunikation an der Universität der Künste Berlin (UdK) studierte, und Johanna Siebein, Absolventin der Hochschule der Bildenden Künste Saar im Fach Kommunikationsdesign.

Stempel Bonn Lotte ReinigerEntwurf: Laucke Siebein GbR, Bild: „Aschenputtel“, Lotte Reiniger, Scherenschnitt 1922 © VG Bild-Kunst, Bonn 2023
Ersttag: 6. Juni 2024
Wert: 160 Cent
Michel-Nr.: 3834
Philotax-Nr.: 3709
Bestellnr. Deutsche Post Multikanalvertrieb: 151105499
Druck: Mehrfarben-Offsetdruck Giesecke + Devrient Currency Technology GmbH, Leipzig
Größe: 34,60 x 34,60 mm
Papier: gestrichenes, weißes, fluoreszierendes Postwertzeichenpapier DP II
Bogenrandgestaltung: weiß, „Lotte Reiniger“, „125. Geburtstag

UEFA Fußballeuropameisterschaft 2024

Briefmarke Deutschland Euro 2024

Stempel Berlin Euro 2024Berlin, Dortmund und Düsseldorf, Frankfurt, Gelsenkirchen und Hamburg sowie Köln, Leipzig, München und Stuttgart dienen als Austragungsorte der Euro 2024. Das Fußballturnier findet zwischen dem 14. Juni und 14. Juli statt.
Die Nationalmannschaften von 24 Ländern nehmen teil. Sie treten in sechs Gruppen gegeneinander an. Für das Achtelfinale qualifizieren sich die Erst- und Zweitplatzierten sowie die vier besten Dritten.
Das erste europäische Turnier ließ die Union of European Football Associations (UEFA) 1960 in Frankreich ausspielen. Deutschland richtete bereits 1988 eine Fußballeuropameisterschaft aus.
Im Zentrum einer Sondermarke, die Thomas Serres entwarf, steht der Henri-Delaunay-Pokal. Seinen Namen bezieht er vom Initiator des Turniers: Der Franzose Delaunay amtierte von 1945 bis zu seinem Tod im Jahr 1955 als Generalsekretär der UEFA.

Stempel Bonn Euro 2024Entwurf: Thomas Serres, Bild: Der HenriDelaunay-Pokal vor einer bunten Stadionkulisse unter blauem Himmel, getragen von dem Logo der Veranstaltung © UEFA 2022
Ersttag: 6. Juni 2024
Wert: 85 Cent
Michel-Nr.: 3835
Philotax-Nr.: 3710
Bestellnr. Deutsche Post Multikanalvertrieb: 151105500
Druck: Mehrfarben-Offsetdruck Giesecke + Devrient Currency Technology GmbH, Leipzig
Größe: 55,00 x 30,00 mm
Papier: gestrichenes, weißes, fluoreszierendes Postwertzeichenpapier DP II
Bogenrandgestaltung: Ausschnitte der Flaggen im Logo für die Euro 2024


Anzeige
Jetzt bestellen ANK Austria Netto Katalog
Briefmarken Österreich Spezialkatalog 2023/2024

Art.-Nr.: SPZ-1
Preis: 69,90 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Authored by: Marius Prill

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert